Möchten Sie gerne Tennis kennenlernen?

Wir bieten Ihnen den unverbindlichen Einstieg:

Erst informieren,

dann ausprobieren.

 

Im Juni startet das Tennis-Schnuppern für Erwachsene und Grundschulkinder. An jeweils acht Terminen können Sie für nur 20€ den Tennissport kennenlernen und in Ruhe ausprobieren, bevor Sie dem Verein beitreten.


Im ersten Jahr kostet die Mitgliedschaft nur 50€.

Für Kinder und Jugendliche ist sie sogar kostenlos und auch die beiden ersten Trainingsstunden bekommen sie umsonst.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann  melden Sie sich doch zum Schnuppertraining an  oder kommen Sie einfach dienstags ab 17.00 Uhr auf der Anlage vorbei, wenn unsere Hobby-Gruppe trainiert.

Aktuelles

U10 Freundschaftsspiel

Die Verbandsrunde der U10 Jugendmannschaften konnte in dieser Saison aufgrund der Coronavorschriften nicht stattfinden. Jetzt, da die Vorschriften etwas gelockert wurden, hat der TC Freudental am 3.9.2020 die U10 Kinder des TC Cleebronn zu einem Freundschaftsspiel eingeladen. 

Insgesamt 10 Kinder - 3 aus Freudental und 7 aus Cleebronn und Güglingen - trafen sich daher zu einem sportlich-lockeren Nachmittag auf der TC Anlage. Endlich konnten die Kids wieder gegen Gleichaltrige aus anderen Vereinen antreten. Nach der Begrüßung wurden die jeweiligen Einzelpaarungen ermittelt, dann ging es auf den Platz. Eine Spielrunde dauerte 20 Minuten. Nach zwei Runden konnten sich alle mit Getränken, Obstspießen und Marmorkuchen stärken. Nach der dritten Runde standen die Sieger fest: Leonard Vietz aus Freudental und Paulina aus Cleebronn hatten jeweils ihre drei Spiele gewonnen, aber aufgrund der Spieledifferenz lag Paulina knapp auf Platz 1 und Leonard auf Platz 2. Zoe Lia aus Güglingen erreichte mit zwei gewonnen Spielen Platz 3. 

 

2020-09-07 KW37

Senioren Freundschaftsspiel gegen Ingersheim

Nachdem die Sommersaison ja nun fast zu Ende ist, wagten unsere Senioren - natürlich unter Berücksichtigung aller Corona-Vorgaben - noch ein Freundschaftsspiel gegen den TC Ingersheim. Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen standen drei Mixed- und drei Herren-Doppel auf dem Plan.  

 

Bereits in der ersten Runde zeigte sich, dass die Paarungen ehrgeizig bei er Sache waren und den Gegnern keinen Punkt schenken wollten. So dauerte diese Runde über zwei Stunden.  Beide Seiten waren froh, wenn nach häufigem mehrfachem Einstand endlich ein Punkt gemacht werden konnte. Auch in der zweiten Runde wurde um jeden Ball gekämpft und die Spielzeit dauerte ähnlich lang. 

Die Begegnung endete letztlich mit 2:4 für die Gäste aus Ingersheim. Am Schluss freuten sich Spieler und Gäste über die fairen, ausgeglichenen Spiele und ließen gemeinsam den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

 

2020-09-07 KW37

 

Kinderferienprogamm nach Corona-Regeln

So viele Kinder wie schon lange nicht mehr - nämlich 43 - hatten sich in diesem Jahr für das Kinderferienprogramm „Tennisspaß und -spiel“ am 5. August beim TC Freudental angemeldet. Leider durften nach Vorgabe der Gemeinde nur zwölf Kinder gleichzeitig betreut werden, so dass trotz dreier Zeitfenster nicht alle Kinder teilnehmen konnten.

Bei sehr gutem und auch nicht zu heißem Wetter begann die sportliche Veranstaltung jeweils mit dem klassischen Aufwärmspiel „Zonenball“. Danach wurden die Kinder per Los in drei Gruppen eingeteilt. Die Zebras, Flamingos und Elefanten versuchten ihre Geschicklichkeit an sechs verschiedenen Stationen unter Beweis zu stellen und sich beim Balldosen-Abwurfspiel, dem Lenkradvolley mit Zieleimern, dem Regenrinnen-Tischtennis-Spritzspiel, dem Nestschaukel-Korbspiel, dem Eisschollenparcour und dem Bilderpuzzle zu übertrumpfen. Zweimal siegte die Elefanten-Gruppe, einmal die Zebras.

Alle hatten mächtig Spaß und fanden es nur schade, dass in den zwei Stunden wenig Zeit fürs freie Tennisspiel blieb. Wegen der Corona-Hygiene-Bestimmungen entfiel zwar das gemeinsame Mittagessen, aber die Kinder gingen durch Eis und Waffeln (Dank an die Bäckerinnen Gisela und Hanni) gestärkt, sowie mit einer Teilnahme-Urkunde und einem Tennisball als Geschenk sehr zufrieden nach Hause.

Vielen Dank unserem bewährten Team - Gerry, Hanni, Gisela, Alina und Nobe - sowie den jugendlichen Helfern Luca Feges aus Löchgau und Sven Fierlbeck, dass sie trotz der erschwerten Bedingungen den Tag so hervorragend geplant, organisiert und durchgeführt haben. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen beim Kinderferienprogramm 2021, dann hoffentlich ohne Corona-Beschränkungen.

 

2020-08-11 KW33

Dobusch erfolgreich bei den Krefeld Open

Nach längerer Pause, ebenfalls Corona-bedingt, ist unser Vereinsmitglied Petra Dobusch wieder auf dem einen oder anderen nationalen Turnier unterwegs. So zuletzt in Krefeld bei der DTB Senior-Cup Master-Serie S1 Damen 50, wo es galt, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Die Organisatoren hatten den Mut, trotz widriger Umstände das Turnier mit einem hervorragend ausgeklügelten Hygienekonzept auf die Beine zu stellen. 318 Spieler*innen meldeten sich in den Konkurrenzen Damen/Herren 40-85 für das Turnier an.

Petra zog dank Freilos gleich in Runde 2 ein, in der sie mit S. Katzmarek eine leichte Aufgabe hatte. In Runde 3 traf sie auf H. Ditze, die allerdings auch nicht wirklich eine Chance hatte. In Runde 4 (Halbfinale) hatte sie gegen die an Position 4 gesetzte I. Brembt-Liesenberg anfangs etwas zu kämpfen. Im Verlauf des Spiels gelang es ihr aber, sich auf die Gegnerin einzustellen. 

Somit spielte sie im Finale erneut, wie bereits im Vorjahr, gegen S. Siddiqi-El Hatri. Ihre Gegnerin hatte sich offenbar viel vorgenommen und wollte eine Revanche für das verlorene Finale von 2019. Der erste Satz war sehr ausgeglichen mit tollen Ballwechseln. Im zweiten Satz hatte Petra schon den Stand von 4:1 erreicht, als Siddiqi-El Hatri aufdrehte und auf 4:3 verkürzen konnte. Schließlich konnte Petra aber den Sack zum 6:3 zu machen und damit erneut das Turnier gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

 

2020-07-28 KW31

Endspiele der U15 Jungen und Mädchen

Aufgrund des Corona-bedingten Entfalls der Verbandsrundenspiele hatte die Spielgemeinschaft Cleebronn/Bönnigheim/Freudental/Güglingen interne Turniere für die U15 Jungen und Mädchen organisiert (teilw. hier schon berichtet). Dabei haben sich die Spieler*innen selbst innerhalb eines vorgegeben Zeitrahmens zu Einzelspielen verabredet. Am Mittwoch, 22.7., fand das Endspiel der U15 Jungen statt und am darauffolgenden Samstag, 25.7., das Endspiel der U15 Mädchen, jeweils auf unserer Anlage. 

Die Jungs spielten am Mittwoch um Platz 1 und 3. Um Platz 1 spielten zwei Jungs aus Freudental, Collin Todt und Luca Feges, um Platz 3 Mika aus Bönnigheim und Albert aus Güglingen. Der jüngere, Albert, versuchte alles, konnte sich aber gegen Mika, der schon bei den Junioren Erfahrungen gesammelt hat, nicht durchsetzen. Nach einem langen Spiel freute sich Mika über Platz 3. Sehr spannend war das Spiel um Platz 1. Collin und Luca spielten mit vollem Einsatz, jeder wollte das Spiel gewinnen. Die Zuschauer konnten sich über kraftvolle Schläge und clevere Spielzüge freuen. Am Ende war Collin mit 6:2 und 6:3 der strahlende Meister und konnte den Siegerpokal entgegennehmen. Für alle Spieler gab es Medaillen. 

Bei den Mädchen war es genauso spannend. Mathea Sutor aus Cleebronn und Miriam Fries aus Freudental gingen jeweils mit vier gewonnenen und einem verlorenen Spiel ins Endspiel. Mathea hatte einen kleinen Vorteil, sie hatte einen Satz mehr gewonnen. Miriam spielte am Samstag gegen Romy aus Bönnigheim. Das Spiel ging deutlich mit 6:1 und 6:0 an Miriam. Nun waren alle gespannt auf den Ausgang des Spiels von Mathea gegen ihre Vereinskollegin Marleen Lägler. Trotz heftiger Gegenwehr durch Marleen konnte Mathea den Sieg mit 6:2 und 6:3 für sich verbuchen und damit auch den Pokal für Platz 1 entgegen nehmen. Miriam lag mit nur einem Satz Rückstand auf Platz 2, Marleen auf Platz 3 und Romy auf Platz 4.

Abschließend geht unser herzlicher Dank insbesondere an den Jugendwart, Daniel Stumpf, aus Cleebronn, der die Abstimmung zwischen den 4 Vereinen übernommen hat und immer für den reibungslosen Ablauf dieser Jugend- Meisterschaft im Einsatz war. 

 

2020-07-28 KW31

Knappe Niederlage

Am vergangenen Mittwoch traf Miriam beim internen Wettkampf der U15-Juniorinnen aus Cleebronn, Bönnigheim und Freudental auf Matthea Sutor.

Das Hinspiel hatte Miriam im Match-Tiebreak gewonnen und auch das Rückspiel in Cleebronn war wieder ein sehr ausgeglichenes und spannendes Match mit vielen langen Ballwechseln. 

Während Matthea mit Miriams oft sehr kraftvollen, langen Bällen zu kämpfen hatte, tat Miriam sich mit den knapp hinter dem Netz platzierten Bällen schwer und musste sich schließlich in beiden Sätzen mit 6:4 bzw. 7:5 geschlagen geben.

Sie liegt nun mit ebenfalls vier gewonnenen Begegnungen aber einem gewonnenen Satz weniger in der Gesamtwertung hinter Matthea auf Platz 2. 

So hängt nun alles von den beiden letzten Spielen des Turniers ab, die am 25. Juli um 10.00 Uhr auf der Anlage in Freudental stattfinden.

 

 2020-07-14 KW29

Miriam weiterhin ungeschlagen

In dem kleinen internen U15-Juniorinnen-Turnier der Spielgemeinschaft Cleebronn/Bönnigheim/Freudental hat unsere Spielerin Miriam Fries am letzten Sonntag ihr erstes Rückrundenspiel ausgetragen. Sie traf dabei wieder - diesmal in Freudental - auf die zwei Jahre ältere Cleebronnerin Merleen Lägler. 

Das Spiel der beiden Mädchen verlief relativ ausgeglichen. Beide zeigten guten Laufeinsatz und lieferten sich teilweise sehr anschauliche Ballwechsel. Wie schon in ihren letzten Spielen, konnte Miriam häufig wieder ihre starke Rückhand zum Punktgewinn einsetzen. Marleen dagegen gelangen ein paar gute kurz gespielte Bälle, bei denen Miriam sich zu spät in Bewegung setzte. 

Die meisten Punkte aber wurden nach häufig langen Ballwechseln jeweils durch die Fehler der anderen gemacht, und so benötigten die ausdauernden Mädels auch über eineinhalb Stunden, um das recht knappe Endergebnis von 6:4 7:5 zugunsten von Miriam zu erzielen.  

Miriam führt damit weiterhin ungeschlagen die Tabelle an. Herzlichen Glückwunsch!

 

2020-07-07 KW28

Führung nach Hinrunde im U15 Turnier

Auch im letzten Hinrunden-Spiel konnte unsere U15-Spielerin Miriam Fries ihre Erfolgsserie fortsetzen und sich klar gegen Romy Ebel vom TC Bönnigheim behaupten. Miriam führt damit zur Halbzeit die Tabelle des intern organisierten Turniers der U15-Juniorinnen der Spielgemeinschaft Cleebronn/Bönnigheim/Freudental an. 

Die beiden Mädchen trafen am 28.6. auf der Anlage in Bönnigheim aufeinander. Sie lieferten sich schöne und zum Teil lange Ballwechsel, doch Miriam konnte mit mehr Druck spielen. Insbesondere mit ihrer starken Rückhand gelangen ihr einige geradezu spektakuläre Punkte. Die etwa gleichaltrige Romy hielt mit guter und gleichbleibender Leistung dagegen, musste unterm Strich aber beide Sätze deutlich mit 2:6 und 0:6 an Miriam abgeben.

 

2020-06-30 KW27

Aktualisierung der Corona Regeln

Seit 1. Juli sind weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Kraft getreten. Generell gilt aber weiterhin die Bitte, im eigenen Interesse die unten aufgelisteten Regelungen zu beachten und zu respektieren. 

Die aktuelle Landesverordnung zu Corona des Landes Baden-Württemberg beinhaltet unter anderem folgende wichtige Regelungen, die auf der TC-Anlage eingehalten werden müssen.

  • Grundsätzlich gelten die aktuellen Verhaltens- und Hygieneregeln der Landesregierung und Gesundheitsämter. Diese sind zu beachten!
  • Auch die Abstandsregel von 1,5m ist auf dem Tennisgelände strikt einzuhalten
  • Doppel sind erlaubt
  • Maskenpflicht besteht nicht
  • Das Duschen und Umziehen in den Umkleiden ist wieder gestattet
    • Die Mitglieder sind verpflichtet die Sanitäranlagen während und nach der Benutzung ausreichen zu lüften
    • In den Umkleiden (Duschen miteinbeschlossen) dürfen sich zeitgleich jeweils maximal zwei Personen aufhalten (Abstand!) 
  • Trainer dürfen mit maximal 4 Tennisschülern trainieren
    • Hilfsmittel die während des Trainings genutzt werden, wie Hütchen, Reifen etc., dürfen nur vom Trainer berührt werden. Nach der Benutzung müssen die Hilfsgeräte gereinigt werden. Hierzu werden sich Reinigungsmittel und Tücher auf dem Platz befinden
  • Tennistaschen sind getrennt voneinander abzulegen (Abstandsgebot!)
  • Es wird ein Belegungsplan an der Treppe ausliegen. Dieser dient der Dokumentation und der Verfolgung etwaiger Infektionsketten. Alle Spieler*Innen müssen sich hier eintragen (D.h. kein Spiel ohne Eintrag!).
  • Die Terrasse und das Clubheim sind derzeit leider keine Verweilräume. Im Regenfall auf alle Fälle die Abstandsregeln einhalten oder nach Hause gehen
  • Bei einem Verstoß gegen die Leitlinien der Landesregierung und die Hygienevorschriften ist/sind im Sanktionsfall das Vereinsmitglied/die Vereinsmitglieder eigenverantwortlich und damit persönlich gegenüber den Behörden haftbar.
  • Bei auftretenden Symptomen (Fieber, trockener Husten, Schlappheit) sofort nach Hause gehen und den Sportwart unter 0157 8835 2307 informieren.

 

Erneuter Sieg im U15-Mädchen Turnier

Am 21.6. fand für unsere Spielerin Miriam Fries die zweite Begegnung im Rahmen des intern organisierten Turniers der U15-Juniorinnen der Spielgemeinschaft Cleebronn/Bönnigheim/Freudental statt. Bei der in Freudental stattfindenden Hinrundenbegegnung traf Miriam auf Mathea Sutor aus Cleebronn. 

Die knapp zwei Jahre ältere Mathea hatte am Anfang offenbar etwas Schwierigkeiten in der fremden Umgebung.  Und so musste sie im ersten Satz alle Spiele an Miriam abgeben, obwohl sich die beiden Mädchen durchaus schöne und lange Ballwechsel lieferten. Aber Miriam machte weniger Fehler und mehrfach gelangen ihr auch kraftvolle Rückhandschläge, die die Gegnerin nicht mehr erreichen konnte. 

Im zweiten Satz war Mathea inzwischen sehr gut ins Spiel gekommen und machte viel weniger Fehler. Außerdem konnte sie den Druck ihrer Schläge erhöhen. Das brachte Miriam in Bedrängnis, so dass sie mehr Fehler machte. Entsprechend konnte sie im zweiten Satz auch nur zwei Spiele für sich entscheiden. 

 

Angesichts des sehr warmen Wetters einigten sich die Mädchen darauf, die Entscheidung im Match Tie-Break auszutragen. Dabei konnte Miriam nochmal alle Konzentration und Spielstärke sammeln und mit einigen schönen druckvollen Schlägen die Gegnerin in die Enge treiben. Am Ende stand es daher 6:0 2:6 10:8 für Miriam. Herzlichen Glückwunsch!

Tennis-Schnuppern für Groß und Klein

Jetzt, da die Corona-bedingten Einschränkungen etwas gelockert wurden und sportliche Aktivitäten in kleinen Gruppen und unter Auflagen wieder möglich sind, hat der Tennisclub ein besonderes Angebot: Tennis-Schnuppern. An insgesamt acht Terminen von den Pfingst- bis zu den Sommerferien können sowohl Grundschul-Kinder als auch Erwachsene das Tennis-Spielen kennen lernen. 

Für Erwachsene finden die unverbindlichen Schnupper-Stunden jeweils montags statt, beginnend am 8. Juni 2020 um 16:30 Uhr oder 19:30 Uhr (mit den Teilnehmern noch festzulegen). Die weiteren Termine folgen dann wöchentlich montags bis einschl. 27. Juli. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt vier (eine Gruppe). Für alle acht Termine beträgt der Unkostenbeitrag nur 20€. Anmeldungen oder Fragen bitte bis spätestens 31. Mai per E-Mail an den Tennisclub.

Tennis-Schnuppern für Kinder bieten wir für die Altersgruppe der 1. und 2. Klasse (evtl. auch älter) an. Bei verschiedenen Ball- und Bewegungsspielen sollen die Kids ihren Spaß haben und dabei den Tennissport kennen lernen. Der erste Termin ist Donnerstag, 4. Juni 2020 um 16:30 Uhr. Die weiteren Termine folgen im Wochenabstand jeweils donnerstags bis einschl 23. Juli. Der Unkostenbeitrag für alle acht Termine beträgt ebenfalls nur 20€. Die Mindestteilnehmerzahl ist vier Kinder (eine Gruppe). Bei mehreren Anmeldungen (maximal acht) wird eine zweite Gruppe gebildet, die dann um 17:30 Uhr startet. Anmeldungen oder Fragen bitte bis spätestens 31. Mai per E-Mail an Jannis Staiger.  

Für die Teilnahme an unseren Schnupper-Stunden ist lediglich gute Laune und Lust auf Bewegung mitzubringen sowie sportliche Kleidung/Schuhe, ausreichend Wasser, ggf. Sonnencreme und ein Sonnenhut.

Tennis-Schnuppern Grundschulkinder
Flyer Tennis-Schnuppern 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB

Internes Turnier der U15-Mädchen

Da dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise keine normalen Verbandsspiele stattfinden, haben die U15-Juniorinnen der Spielgemeinschaft Cleebronn/Bönnigheim/Freudental beschlossen, eine interne Meisterschaft auszutragen. 

Die vier teilnehmenden Mädchen spielen dabei in Hin- und Rückrunde jeweils jeder gegen jeden, Doppel sind aus Hygiene-Gründen nicht erlaubt. Auch müssen die einzelnen Begegnungen zu verschiedenen Zeiten oder an verschiedenen Orten stattfinden, damit nicht zu viele Personen zusammentreffen. 

Unsere Spielerin Miriam Fries hatte am 29.5. in Cleebronn ihr erstes Spiel gegen die zwei Jahre ältere Marleen Lägler. Beide Mädels hatten etwas Anfangsschwierigkeiten, da sie nach der langen Corona-Zwangspause erst zweimal trainiert hatten. Vor allem bei den Aufschlägen tat Miriam sich schwer, so dass es bald 1:4 für die Gegnerin stand. Doch dann kam sie ins Spiel und gewann den ersten Satz ohne weiteren Spielverlust mit 6:4.

Auch im zweiten Satz zeigte Miriam Laufstärke und Einsatz und behielt in den teils hart umkämpften Spielen immer die Nerven. So konnte sie auch diesen Satz mit 6:3 für sich entscheiden.

Erneuter Titelgewinn für Petra Dobusch

Angela Duis und Petra Dobusch nach dem Finale
Angela Duis und Petra Dobusch nach dem Finale

Kurz bevor aufgrund der Corona-Krise alle Sportereignisse abgesagt werden mussten, gelang es unserem Vereinsmitglied Petra Dobusch bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften ihren Titel zu verteidigen.

 

Bei dem Hallenturnier, das vom 28. Februar bis zum 8. März in Essen stattfand, startete sie in der Altersklasse 50+ als Erstplatzierte von 28 Teilnehmerinnen.

 

In der Vorrunde traf die Freudentalerin Petra Dobusch, die beim TC Doggenburg spielt, auf Roswitha Hoeren vom Gefrather Tennisclub Rot-Weiß, die sie klar mit 6:1 und 6:0 besiegte. Im Achtelfinale spielte sie dann gegen Birgit König (Wuppertaler TC Dönberg), an die sie nicht ein einziges Spiel abgeben musste.

 

Auch im Halbfinale hatte Petra keinerlei Schwierigkeiten und besiegte Iris Brembt-Liesenberg vom Tennisclub Bredeney (Essen) deutlich und wohlverdient mit 6:2 und 6:2.

 

 

Das Finale gegen die zweitplatzierte Angela Duis (DTV Hannover) versprach etwas spannender zu werden, hatte Petra doch die letzte Begegnung - das Halbfinale der Deutschen Outdoor-Meisterschaften 2019 - nach hartem Kampf verloren. Doch diesmal hatte die Gegnerin mit einer Fußverletzung zu kämpfen, die ihr keine Chance ließ. So konnte sich die Freudentalerin nach einem 6:0/6:1-Sieg ein weiteres Mal über den Titel der Deutschen Meisterin Damen 50 freuen, zu dem wir ihr ganz herzlich gratulieren.

Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands

Am 7. Februar fand unsere ordentliche Mitgliederversammlung im Sitzungssaal des Rathauses statt. Dabei konnte der 1. Vorstand Pierre Schwarz zwar wieder von einem insgesamt erfreulichen und erfolgreichen Vereinsjahr 2019 berichten, musste aber, wie schon in den letzten Jahren, eine weiter sinkende Mitgliederzahl beklagen. 

In seinem Bericht blickte Pierre Schwarz zunächst auf die geselligen und vereinsinternen Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurück (Eröffnungs- und Abschlussturniere, Sondertraining mit Petra Dobusch, Bäsa und Waldwanderung, Skat-Turnier). Er dankte dabei den verschiedenen Arbeitsteams, ohne deren unermüdlichen und engagierten Einsatz die erfolgreiche Durchführung der Veranstaltungen sowie die Instandhaltung der Tennisanlage nicht denkbar wäre. 

Sehr erfreulich ist, dass die Gemeinde Freudental sich zukünftig an den Kosten für das Richten der Tennisplätze im Frühjahr beteiligen wird. Das ist der mit Abstand größte Einzelposten, der jedes Jahr von unserem Verein geschultert werden muss. Kommen dann unvorhergesehene Schäden hinzu, wie im letzten Jahr am Vereinsheim durch einen Sturm verursacht, wird es sehr knapp in der Vereinskasse. In diesem Fall konnte eine Spende der Bruker-Stiftung dankend entgegen genommen werden. 

Ganz besonders hat der 1. Vorstand auch die wichtige Unterstützung durch unsere Sponsoren hervorgehoben. Sie ist für den Verein unerlässlich und ermöglicht es uns beispielsweise das Jugendtraining zu bezuschussen.

Wie im Jahr zuvor hat der Verein die Gemeinde beim Ganztages-Angebot der Grundschule unterstützt und eine Tennis-AG angeboten. Sie wurde u.a. betreut von unserem Trainer Simon Janischewski und von Norbert Schulze und kam bei den Schülern wieder sehr gut an.

Abschließend hat Pierre Schwarz noch die aus seiner Sicht dringendsten Themen für das Jahr 2020 genannt, darunter vor allem die Sicherstellung der Finanzierbarkeit des TCF, die Stabilisierung der Mitgliederzahl sowie die Überprüfung und Verteilung der Arbeitsstunden, um die Unterbesetzung einiger Arbeitsgruppen zu vermeiden. 

Sportwart Jannis Staiger berichtete im Anschluss von den sportlichen Ereignissen des vergangenen Vereinsjahres. Es waren im Jahr 2019 fünf Mannschaften gemeldet: U10 Kleinfeld, gemischte Junioren U14, Junioren U18 (Spielgemeinschaft mit Bönnigheim und Cleebronn), Hobby Herren sowie Hobby Mixed.

Für die neue Saison sind wieder eine Hobby-Herren- sowie eine Hobby-Mixed-Doppel-Mannschaft gemeldet. Außerdem nehmen unsere Kinder und Jugendlichen in Spielgemeinschaften mit Kirchheim, Cleebronn und Bönnigheim an den Junioren-U15- sowie U10-Midcourt-Verbandsspielen teil.   

Die Jugendleiterinnen Gerry Hildebrandt und Hanni Albert wurden in der Jugendversammlung Anfang des Jahres für das neue Jahr in ihrem Amt bestätigt. Gerry Hildebrandt berichtete von guten Spielergebnissen in der letzten Saison. Es sind aktuell 16 Kinder im Training, wobei sich aber nur 9 Kinder an den Mannschaftsspielen beteiligen. 

Als nächstes folgte der Bericht des Kassiers Norbert Schulze. Wie schon in den vergangenen Jahren sind die Mitgliederzahlen weiter gesunken. Derzeit hat der Verein noch 115 Mitglieder, davon 39 passive und 27 Kinder und Jugendliche. Daher ist die finanzielle Lage des Vereins auch weiterhin sehr angespannt. Insgesamt konnten die Kassenprüfer für das abgelaufene Jahr eine ausgeglichene Kassenführung feststellen.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand nach zweijähriger Amtszeit die Wahl von Vorstand und Kassier an. Die Vorstände Pierre Schwarz und Frank Renner, sowie der Kassier Norbert Schulz standen nicht mehr zur Wiederwahl, hatten sich aber im Vorfeld schon um Nachfolger bemüht. Die vorgeschlagenen Kandidaten wurden unter der Leitung von Helmut Schrenk jeweils einstimmig gewählt: Matthias Vietz als 1. Vorstand, Stefan Fries als 2. Vorstand sowie Inge Vietz als Kassiererin. 

 

Im neuen (erweiterten) Vorstand: Matthias Vietz, Stefan Fries, Jannis Staiger, Andrea Munding, Gerry Hildebrandt, Gennaro Iacobelli, Steffen Grob und Inge Vietz
Im neuen (erweiterten) Vorstand: Matthias Vietz, Stefan Fries, Jannis Staiger, Andrea Munding, Gerry Hildebrandt, Gennaro Iacobelli, Steffen Grob und Inge Vietz

Als Schriftführer wiedergewählt wurde Steffen Grob; als Sportwart Jannis Staiger. Die Pressearbeit und Pflege der Homepage übernimmt weiterhin Cordula Fries mit Unterstützung durch Stefan Fries.

Aufgrund der schon mehrfach genannten prekären finanziellen Lage des Vereins wurde von der scheidenden Vorstandschaft noch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 1.1.2020 vorgeschlagen. Nach kurzer Diskussion votierte die Mitgliederversammlung einstimmig für die vorgeschlagene Anpassung der Beiträge.  

 

Unter Sonstiges wurde schließlich noch der Veranstaltungskalender vorgestellt. Der nächste Termin ist am 18. April die Vorbereitung der TCF-Anlage für die kommende Saison, bevor diese dann am 25. April offiziell mit dem Saison-Eröffnungsturnier gestartet wird. 

Petra Dobusch verteidigt ihren Titel

Die Finalisten Petra Dobusch und Shabnam Siddiqi El Hatri
Die Finalisten Petra Dobusch und Shabnam Siddiqi El Hatri

 In der ersten Februarwoche fanden in Essen wieder die International German Senior Indoors statt. Daran nahm auch unser Vereinsmitglied Petra Dobusch teil, die zur Zeit die Nummer 18 der Weltrangliste in der Altersklasse 50+ ist.

Als Titelverteidigerin war die Freudentalerin, die für den TC Doggenburg in Stuttgart spielt, auf Platz 1 des kleinen, aber starken Teilnehmerfeldes gesetzt.

In der ersten Runde traf sie auf Kirsten Böttger vom TSC Mainz, die sie problemlos mit 6:1 und 6:1 besiegte.

Die Gegnerin der 2. Runde - Karen Seele vom Ratinger Tennisclub Grün-Weiß - hatte dem druckvollen Spiel von Petra Dobusch zwar etwas mehr entgegen zu setzen, verlor aber doch deutlich mit 6:3 und 6:2.

Im Finale stand Petra Dobusch Shabnam Siddiqi El Hatri (TC Bredeney Essen) gegenüber. Auch mit dieser Gegnerin, die immerhin auf Platz 3 gesetzt war und in der Weltrangliste sogar vor ihr liegt, hatte sie keine Schwierigkeiten und konnte sich nach einem 6:1, 6:1 über den wohlverdienten Titel freuen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch, Petra!

Speck-Weg-Turnier 2020

 

Viele Teilnehmer beim Speck-Weg-Turnier

Am Samstag, den 4. Januar versammelten sich 18 Abnehmwütige zum traditionellen alljährlichen Speck-Weg-Turnier in der Besigheimer Tennishalle. Wie schon in den letzten Jahren, wurde das Turnier von Inge Vietz organisiert und von unserem Sportwart Jannis Staiger durchgeführt. Die beiden sorgten damit auch in diesem Jahr für ordentlich Spaß am Spiel und die Gelegenheit, sich wieder von den überschüssigen Festtagspfunden zu trennen. 

 

Als kleine Neuheit wurde dieses Mal nicht wie üblich individuell, sondern im Team gespielt. Durch die Gruppierung sollte auch den etwas schwächeren Spielern eine Chance aufs Treppchen gegeben werden. Auf drei Teams verteilt leisteten sich die Sportler in drei Runden interessante Matches mit spannenden Ballwechseln und kräftigen Aufschlägen. Am Ende gelang es Team 3 den ersten Platz zu erreichen. Wir gratulieren den Teammitgliedern Christa Piel, Gisela Reiser, Andrea Munding, Herbert Joos, Gerhard Albert und Jannis Staiger! Wie auch im vergangenen Jahr sorgte Inge Vietz für kleine Präsente zur Freude aller Spieler. Im Anschluss an die Siegerehrung ließ man den  kurzweiligen Tennis-Nachmittag noch gemütlich im angeschlossenen Tennissimo ausklingen. 

 

Kommentar unseres Sportwarts: „Ich bin sehr erfreut über die jedes Jahr konstant hohe Anzahl von knapp 20 Teilnehmern am Abspeckturnier. Diese Teilnehmerzahl würde ich mir auch sehr für unsere Turniere zur Saisoneröffnung bzw. zum Saisonabschluss wünschen!“