Möchten Sie gerne Tennis kennenlernen?

Wir bieten Ihnen den unverbindlichen Einstieg

1. Information und Ausprobieren
2. Im ersten Jahr schnuppern  Kinder beitragsfrei, Erwachsene zahlen nur 50€
3. Kostenloses Training mit vereinsinternen Trainern
4. Erst dann Entscheidung: Mitglied ja oder nein?

Anmeldung Schnuppertraining hier

Veranstaltungen 2019
Alle für 2019 geplanten Veranstaltungen.
20190917_Veranstaltungen_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.3 KB

Facebook

Noch mehr Tennisclub findet Ihr auf unserer Facebookseite mit aktuellen Bildern und Texten

Zu facebook

Spielberichte 2018

9. September 2018 - Hobby Mixed - Heimspiel gegen TC Bad Friedrichshall

 Ausgewogene Begegnung im letzten Saisonspiel

Am letzten Sonntag war zum letzten Saisonspiel der Hobby Mixed Mannschaft der TC Bad Friedrichshall zu Gast in Freudental. Nachdem die Freudentaler das Hinspiel deutlich verloren hatten, war die Motivation entsprechend hoch, den Gästen diesmal möglichst viele Punkte abzunehmen. 

Im Herrendoppel gaben Gennaro Iacobelli und Dirk Traichel ihr Bestes, das Spiel ging mit 6:4 und 6:2 an Freudental. Das Damendoppel mit Andrea Munding und Ilknur Ochs dagegen hatte gegen die starken Damen aus Bad Friedrichrichshall keine Chance, das Spiel wurde klar mit 0:6 und 0:6 verloren. Im ersten Mixed mit Gerry Hildebrandt und Norbert Schulze sah es zunächst nach einem klaren Sieg für Freudental aus, doch die Gäste holten auf und der erste Satz wurde mit 6:7 verloren. Im zweiten Satz lief es für Freudental dann besser, Ergebnis 6:4. Die Entscheidung musste also im Match Tie Break gefunden werden. Hier konnte sich Freudental glücklich mit 10:8 durchsetzen, so dass es mit einem 2:1-Vorsprung in die Kaffepause ging. 

 

In der zweiten Runde spielten im ersten Mixed Gerry Hildebrandt und Dirk Traichel. Gegen die starke Aufstellung der Friedrichshaller war leider nichts auszurichten. Das Spiel wurde mit 0:6 und 3:6 verloren. Keine Mühe hatten dagegen Ilknur Ochs und Gennaro Iacobelli, 6:2 und 6:1 für Freudental. Das dritte Mixed mit Andrea Munding und Norbert Schulze ging leider mit 2:6 und 3:6 an die Gäste. 

 

Somit stand es am Ende 3:3 und unsere Mannschaft konnte mit einem guten Gefühl die Saison beenden. 

 

Ergebnisseite des WTB

25. August 2018 - Hobby Herren - Auswärts gegen Ditzingen

Niederlage der Hobby Herren in Ditzingen 

Die Hobby-Herren traten am letzten Samstag beim TC Ditzingen an, um die vorletzte Begegnung in der diesjährigen Verbandsrunde auszutragen. Zur Begrüßung der Mannschaft - diesmal bestehend aus Dirk Traichel, Rainer Gansel, Jürgen Biedermann, Gennaro Iacobelli und Stefan Fries - in Ditzingen gab es erst mal einen kräftigen Regenschauer - ein Vorbote der kalten Dusche, die die Ditzinger den Freudentalern verpassen sollten?

Nachdem sich die Regenwolken verzogen hatten, wurden bei feucht-kalter Luft zunächst die vier Einzel-Partien ausgetragen. In allen Spielen konnten die Gegner trotz vieler spannender und teilweise hart umkämpfter Ballwechsel am Ende punkten, so dass der Spielstand nach der Einzelrunde bereits unaufholbar 4:0 betrug. 

 

Mit Kaffee und leckerem Kuchen konnte unsere Mannschaft sich in der Pause frisch motivieren, um wenigstens noch die beiden Punkte aus den Doppelpartien zu holen. Aber obwohl inzwischen die Sonne wieder strahlte, sollte es nicht gelingen: sowohl das Duo Traichel/Gansel als auch das Duo Iacobelli/Fries unterlagen ihren Gegnern, so dass es am Ende 6:0 für Ditzingen stand.

Stefan Fries

Ergebnisseite des WTB

18. August 2018 - Hobby Mixed - Auswärts gegen Vaihingen

Hobby-Mixed Spiel in Vaihingen

Am 18.8.18 begab sich die Hobby Mixed Mannschaft um 14.00 Uhr zum Rückspiel nach Vaihingen. Das Heimspiel hatten die Freudentaler knapp gewonnen und hofften nun auf einen weiteren Sieg.

Beim Herrendoppel waren Dirk Traichel und Jürgen Biedermann im Einsatz. Das eingespielte Team hatte mit dem Gegner keine Probleme: schon nach kurzer Zeit stand es 6:2 und 6:0 für Freudental. Das Damendoppel mit Andrea Munding und Gisela Reiser wurde trotz heftiger Gegenwehr mit 2:6 und 4:6 an die Vaihinger Damen abgegeben. Auch Gerry Hildebrandt und Stefan Fries konnten im Mixed nicht punkten. Das Spiel ging mit 2:6 und 3:6 an die Gastgeber.

 

Nach der Kaffeepause ging es in die 2. Runde. Gerry Hildebrandt und Dirk Traichel holten mit 6:2 und 6:2 den zweiten Punkt für Freudental. Andrea Munding und Stefan Fries verloren den ersten Satz zwar knapp mit 7:5, konnten den zweiten Satz dann aber überzeugend mit 3:6 für Freudental entscheiden. Der Match-Tie-Break brachte dann die Entscheidung, leider ein 2:10 für Vaihingen. Genauso spannend verlief das dritte Mixed. Gisela Reiser und Jürgen Biedermann verloren den ersten Satz knapp mit 4:6. Der zweite Satz ging mit 6:4 an Freudental. Leider hatten auch hier die Vaihinger das Glück auf ihrer Seite und gewannen den Match-Tie-Break mit 4:10 aus Freudentaler Sicht. 

So ging der Tagessieg mit 4:2 Matches an die Gastgeber aus Vaihingen.

 

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

13. August 2018 - Hobby Senioren - Heimspiel gegen Flein

Ausgeglichene Spiel- und Punktebilanz der Hobby-Senioren

Im Rahmen der Freundschafts-Spielrunde fand am 13.8. die letzte Begegnung der Hobby-Senioren gegen den TC Flein statt. Die Spiele konnten bei angenehmen Temperaturen ausgetragen werden. Dabei war wieder, wie schon in früheren Begegnungen, jedes Spiel heiß umkämpft. Leider konnte das für Freudental positive Ergebnis des Hinspiels in Flein nicht wiederholt werden. Stattdessen gab es diesmal eine Retourkutsche und der Sieg ging mit 4:2 an Flein.

Zum Einsatz kamen - Hanni und Gerhard Albert, Uwe Hentschel, Herbert Joos, Wolfgang Lotze, Helmut Mack, Peter Neumann, Christa Piel, Gisela und Helmut Reiser, Susi und Heinz Röhm, Rose und Manfred Schelling, Gerold Siemer, Inge Vietz. 

Insgesamt ist das Fazit der von den beteiligten Vereinen außerhalb des WTB organisierten Freundschafts-Spielrunde sehr positiv:  Die Spielstärke der Vereine lag auf gleichem Niveau, jede Begegnung forderte von den Spielpaarungen hohen Einsatz und nicht zuletzt kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Alle Vereine sind sich einig, dass diese Runde auch im nächsten Jahr wieder organisiert werden sollte. 

Am 19. September ist in Markgröningen noch ein Abschlussturnier geplant.

 

Inge Vietz

28. Juli 2018 - Aktive Herren - auswärts gegen TSB TC Horkheim

Niederlage im letzten Spiel der Saison

Das letzte Saisonspiel der aktiven Herren gegen den TSB TC Horkheim wurde nach einer wetterbedingten Verlegung am letzten Samstag, den 28.7., in Horkheim ausgetragen. Leider waren die drei Stammspieler Jannis Staiger, Daniel Kantelhardt und Denni Heß an diesem Tag verhindert. Sie wurden vertreten von Sven Fierlbeck, Dirk Traichel und Mathias Vietz.

Von den vier Einzeln konnte nur Dirk Traichel nach anfänglichem Rückstand das Spiel drehen und schließlich beide Sätze mit 6:3 und 6:1 für sich entscheiden. Sven Fierlbeck fand, nachdem er seinen ersten Satz deutlich verloren hatte, erst im zweiten Satz richtig ins Spiel, unterlag dem Gegner jedoch knapp mit 7:5.

Bei den beiden Doppeln konnten nur Mathias Vietz und Dirk Traichel in einem souveränen Spiel einen weiteren Punkt für Freudental holen. Sven Fierlbeck und Valentin Schenk mussten sich leider aufgrund fehlender Erfahrung ihren Gegnern geschlagen geben.

 

Schlussendlich unterlag Freudental so dem TSB TC Horkheim mit 4:2.

 

Ergebnisseite des WTB

15.07.18 - Hobby Mixed - Heimspiel gegen TC Ditzingen

Überzeugender Sieg beim Heimspiel

Am Sonntag, 15.7.18 war die Hobby-Mixed Mannschaft des TC Ditzingen in Freudental zu Gast. Nachdem die Mannschaft des TC Freudental beim Hinspiel in Ditzingen nur einen Punkt geholt hatte, war der Ehrgeiz, dieses Mal zu gewinnen, entsprechend groß. Das Herren-Doppel bestritten Rainer Gansel und Jürgen Biedermann, die ohne Probleme mit 6:4 und 6:0 den ersten Punkt holten. Im Damendoppel mit Andrea Munding und Ilknur Ochs konnte Freudental mit 6:2 und 7:6 punkten. Beim Mixed mit Barbara Schmatelka und Pierre Schwarz wurden anfangs einige Punkte abgegeben, aber mit neuer Taktik und sportlichem Einsatz war das Team schließlich mit 2:66:2 und 10:8 erfolgreich. 

Beim Zwischenstand von 3:0 Punkten ging man entspannt in die zweite Runde. Jürgen Biedermann und Ilknur Ochs holten schnell mit 6:1 und 6:1 den vierten Punkt. Auch das Mixed Gerry Hildebrandt/Rainer Gansel (7:6 und 6:0), und das schon eingespielte Team Bärbel Schmatelka/Pierre Schwarz (6:7, 6:2 und 10:5) waren erfolgreich. 

So konnten sich die Freudentaler über einen Endstand von 6:0 und damit über eine gelungene Revanche freuen.

 

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

15. Juli 2018 - Aktive Herren - auswärts gegen  HTC Bietigheim

Niederlage gegen den HTC Bietigheim

Das vorletzte Saisonspiel der aktiven Herren wurde vergangenen Sonntag, den 15.7., in Bietigheim-Buch ausgetragen. Um möglicher Hitze zuvorzukommen, empfing der Tabellenerste die Freudentaler Gäste bereits um 10:00 Uhr. Nicht nur in der Tabelle, sondern ebenso in den Einzeln konnte der HTC seine klare Führung unter Beweis stellen. Die von Erfahrung geprägten Gastgeber entschieden alle vier Einzel für sich. Eine besonders anstrengende Begegnung wurde es für Daniel Kantelhardt. Präzise Aufschläge und solide Bälle ließen Gewinnhoffnungen entstehen, letztlich unterlag jedoch auch er seinem Gegner, der vor allem durch seine defensive Spielweise punktete.

Im Doppel unterlagen Jannis Staiger und Valentin Schenk knapp dem gegnerischen Vater-Sohn-Duo mit 3:6 und 4:6. Die angereisten Zuschauer konnten sich an einem eindrucksvollen Spielgeschehen erfreuen. Starke Aufschläge und haufenweise Volleys ließen spannende Ballwechsel entstehen. 

Sven Fierlbeck, der erst einige Wochen zuvor von einem HighSchool-Aufenthalt in den USA zurückgekehrt war, vertrat - wie schon im Einzel - im Doppel seinen Mannschaftskollegen Denni Heß, der verhindert war. Jedoch musste auch er zusammen mit Daniel Kantelhardt sein Doppel an die Bietigheimer abgeben, die damit alle Matches gewonnen hatten. 

 

Jannis Staiger

Ergebnisseite des WTB

13.07.18 - Gemischte Knaben/Mädchen U14 - Auswärts gegen TC Tamm

Stolz auf den 2. Platz: Emma Schmidt, Betreuer Norbert Schulze, Luca Feges,  Max Kantelhardt, Hannah Schwarz, Collin Todt  (An dem Tag nicht dabei: Helen Scheer, Carlo Kromer und Miriam Fries)
Stolz auf den 2. Platz: Emma Schmidt, Betreuer Norbert Schulze, Luca Feges, Max Kantelhardt, Hannah Schwarz, Collin Todt (An dem Tag nicht dabei: Helen Scheer, Carlo Kromer und Miriam Fries)

 Dramatischer Kampf um den Meistertitel in der Gruppe 149 der U14

Die gemischte Knaben/Mädchen-Mannschaft war guten Mutes, ihren letzten Spieltag am Freitag, den 13.7. zu gewinnen, da der Gegner kurzfristig nur einen Jungen aufbieten konnte. Somit waren schon ein Einzel und ein Doppel für den Gegner verloren, als wir uns auf die Reise zum Platz des Tamm Rot-Gold auf der Hohenstange machten.

Da wir dies zu spät erfahren hatten, stellten wir eine starke Truppe mit fünf Spielern zusammen: Max Kantelhardt, Collin Todt, Luca Feges, Hannah Schwarz und Emma Schmid. Es ging immerhin gegen den Tabellenführer SPG TA TV/TC Tamm und wir träumten vom 1. Platz und dem Meistertitel.

Auf Rang 1 spielte souverän – wie immer – unser Konditions- und Laufwunder Collin Todt  den ranghöchsten Gegner in „Grund und Boden“. Trotz brütender Hitze behielt er einen kühlen Kopf und spielte den wichtigen ersten Punkt deutlich mit 2:6 und 3:6 ein.

Auf Rang 2 stand diesmal Luca Feges, der unbedingt spielen wollte, obwohl er erst 1 1/2 Stunden vorher vom Schullandheim heimgekehrt war (tolle Einstellung, Respekt!). Leider mussten wir ihm mitteilen, das dieses Match mit einem weiblichen Gegner besetzt sein würde und deshalb außer Konkurrenz zählte. Dennoch spielte er hoch konzentriert und mit vollem Einsatz.   

Auf Rang 3 zeigte wieder unsere „Pferdenärrin“ Hannah Schwarz, dass sie den zweitwichtigsten Sport nicht verlernt hat. Mit aller Macht wehrte sie sich tapfer gegen die stärkste weibliche Gegnerin. Aber auch ein taktisches „links/rechts“-Spielen mit Netzattacken half nicht so richtig. Die wichtigsten Punkte machte fast immer die Gegnerin und so gingen beide Sätze knapp mit 6:4 6:4 verloren, obwohl Hannah bravourös gekämpft hatte bei fast 30 Grad Hitze.

Unser zweites Mädel Emma Schmid kam erst nach dem 6:0 verlorenen ersten Satz so richtig in Schwung. Sie zeigte Biss und Einsatzwillen sowie eine starke Laufleistung und das zeigte Wirkung, so dass Emma den 2. Satz deutlich mit 2:6 gewinnen konnte. Warum nicht gleich so, schade. Der Match-tie-break trieb die Spannung nochmal hoch, ging aber leider mit 10:6 an die Gegnerin.

Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und der Gegner konnte rein rechnerisch gar keinen Gesamtsieg mehr erreichen. Der Traum vom 1. Platz ging weiter . 

Das erste Doppel wurde ja sowieso mit 0:6 0:6 zu unseren Gunsten gezählt. Die Gastgeber wollten aber trotzdem spielten und wir zeigten sportliche Fairness und ließen Collin und Hannah antreten.

Das zweite, regulär zählende Doppel mit Max und Emma ging dann überraschender Weise deutlich mit 6:1, 6:1 verloren. War denn da die „Luft“ raus, weil der Gesamtsieg schon fest stand oder zollte die Hitze ihren Tribut nach Emmas knappem Einzelverlust? Leider stimmte hin und wieder die Abstimmung nicht; wahrscheinlich weil die beiden zum ersten Mal gemeinsam ein Doppel spielten.

Dieser knappe Sieg mit 3:3 Matches und 6:7 Sätzen reichte dann leider doch nicht zum Titelgewinn, da die SPG Hoheneck/MTV/Poppenweiler nach einem Sieg in Benningen mit nur einem gewonnenen Match Vorsprung den ersten Platz erreichte! Aber wir haben in dieser Saison gegen starke Mannschaften tolle Spiele abgeliefert und sind nur hauchdünn am 1. Tabellenplatz gescheitert.

Ich bedanke mich – im Namen der gesamten Vorstandschaft – bei den Kindern für ihren tollen sportlichen Einsatz, bei den Eltern für die tolle Unterstützung und auch bei Simon Janischewski für das gute Training und wünsche allen schöne Ferien!

 

Euer Betreuer U14 – Norbert Schulze

Ergebnisseite des WTB

14. Juli 2018 - Hobby Herren - auswärts gegen Spielgemeinschaft Aldingen-Remseck/Hochberg/Neckarrems

Jürgen Biedermann, Gennaro Iacobelli, Rainer Gansel und Dirk Traichel
Jürgen Biedermann, Gennaro Iacobelli, Rainer Gansel und Dirk Traichel

Erfolgreiches Auswärtsmatch bei der SPG Aldingen-Remseck/Hochb./Neckarrems

Am letzten Samstag waren unsere Hobby-Herren zu Gast auf der schönen Anlage der Spielgemeinschaft Aldingen-Remseck/Hochberg/Neckarrems. Wegen der zu erwartenden Hitze war der Spielbeginn auf 10.00 Uhr vorverlegt worden.

Im ersten Einzel hatte Jürgen Biedermann hart zu kämpfen. Nach dem verlorenen ersten Satz (6:4), konnte er aber den 2. Satz mit 3:6 und den Match-Tie-Break mit 10:12 für sich entscheiden. 

Ähnlich sah es bei Dirk Traichel aus, der nach einem schlechten Start (6:1 für den Gegner), den zweiten Satz (1:6) sowie den Tie-Break (5:10) klar gewann.

Rainer Gansel hatte seinen Gegenspieler von Anfang an im Griff und gewann verdient beide Sätze mit 4:6 bzw. 1:6.

Einzig Gennaro Iacobelli, dem es an der nötigen Erfahrung fehlte, da er normalerweise nur Doppel spielt, musste sich geschlagen geben.

Nun galt es, die Doppel geschickt aufzustellen, um wenigstens noch eines davon zu gewinnen, was Jürgen Biedermann und Dirk Traichel auch problemlos gelang.

Aber Rainer Gansel und Gennaro Iacobelli waren einfach ausgelaugt von der Hitze und fanden nicht ins Spiel, obwohl sie schon oft ein erfolgreiches Doppelpaar gewesen waren.

Doch das Endergebnis von 2:4 Matches für Freudental reichte ja für den Tagessieg. Und da die Gastgeber faire Verlierer waren, gab es beim anschließenden Essen viel zu lachen.

 

Gennaro Iacobelli und Cordula Fries

Ergebnisseite des WTB

11. Juli 2018 - KIDs-Cup 12 - Heimspiel gegen TC Stetten

Beim Abschluss-Essen: Sarah Neubert, Miriam Fries, Tom Prahst und Noah Eißele
Beim Abschluss-Essen: Sarah Neubert, Miriam Fries, Tom Prahst und Noah Eißele

Letztes Spiel der U12

 

Zu ihrem letzten Spiel der Saison empfing die KIDs-Cup-Mannschaft am Mittwoch, den 11.7., vier Kinder vom TC Stetten.

Leider lief es für Miriam Fries, Fynn Wooler und Noah Eißele nicht gut und sie konnten keinen einzigen Satz gewinnen. 

Einzig Tom Prahst bezwang seinen Gegenspieler im ersten Satz klar mit 4:2. Doch im weiteren Verlauf der Begegnung gewann sein gleichaltriger Gegenspieler an Sicherheit und konnte den 2. Satz mit 3:5 für sich entscheiden. Auch im spannenden Match-Tie-Break konnte sich leider wieder der Gegner mit 5:10 durchsetzen, so dass auch dieses Match verloren war. 

Bei den Doppeln kämpften zwar alle hart, aber sowohl Noah und Tom als auch Sarah Neubert und Fynn mussten sich bald geschlagen geben.

So stand es am Ende 0:6 für die Stettener, was aber den Appetit beim gemeinsamen Essen, zubereitet von Hanni Albert, nicht minderte.

 

Cordula Fries

Ergebnisseite des WTB

4. und 9. Juli 2018 - KIDs-Cup U12 - auswärts gegen TC Ottmarsheim

Miriam Fries und Noah Eißele erschöpft von der Hitze
Miriam Fries und Noah Eißele erschöpft von der Hitze

Unterbrochenes KIDs-Cup-Spiel gegen Ottmarsheim

 

Am Mittwoch, den 4. Juli war die U12-KIDS-Cup-Mannschaft um 16.00 Uhr bei schwül-warmen Wetter zu Gast in Ottmarsheim.

Schnell zeigte sich, dass Tom Prahst und Lena Halank ihren erfahrenen Gegnern unterlegen waren. So hatten die beiden ihre Einzel schon verloren, als es anfing zu gewittern. Nach einer halben Stunde Starkregen war klar, dass die Plätze so bald nicht mehr bespielbar sein würden und der Rest des Spieltages wurde auf Montag, den 9. Juli verschoben. 

Doch am Montag fand sich außer Miriam Fries und Noah Eißele, deren Einzel ja unterbrochen worden waren, leider nur Sarah Neubert bereit zu spielen, so dass klar war, dass ein Doppel kampflos abgegeben werden musste. Als Miriam und Noah dann noch erfuhren, dass die abgebrochenen Spiele ganz von vorne begonnen werden mussten und außerdem noch gegen andere Gegner, da die beiden Ottmarsheimer Kinder krank geworden waren, war die Motivation sehr gering.

Trotzdem gelang es der laufstarken Miriam immer wieder, ihre Gegnerin mit sehr langen Ballwechseln  auszuspielen und sie siegte schließlich mit 2:4 und 3:5. Auch für Noah lief es anfangs gut und er gewann den ersten Satz problemlos mit 2:4. Doch dann legte der Gegenspieler zu und konnte sowohl den 2. Satz (5:3) als auch den Match-Tie-Break (10:4) für sich entscheiden.

Im Doppel kämpften Miriam und Noah zu Beginn erbittert um jeden Punkt, doch nachdem der erste Satz unglücklich mit 4:2 verloren ging, ließ die Konzentration dann doch nach und auch der 2. Satz ging mit 4:2 an die Gastgeber, die somit den Spieltag mit 5:1 gewonnen hatten.

Cordula Fries

Ergebnisseite des WTB

6. Juli 2018 - Gemischte Knaben/Mädchen U14 - Heimspiel gegen Spielgemeinschaft Hoheneck/MTV Ludwigsburg/Poppenweiler

v.l.n.r. Collin Todt, Emma Schmid, Helen Scheer, Max Kantelhardt
v.l.n.r. Collin Todt, Emma Schmid, Helen Scheer, Max Kantelhardt

Sieg gegen Tabellenführer SPG Hoheneck/MTV Ludwigsburg/Poppenweiler

Wir hatten großen Respekt vor diesem Team, da es bisher alle Spiele souverän gewonnen hatte. Leider mussten die Gäste aber einen Verletzungsausfall beklagen, so dass wir etwas glücklich am 6. Juli mit zwei Punkten Vorsprung in die Partie starten konnten. 

Auf Platz 1 zeigte diesmal Max Kantelhardt im ersten Knaben-Einzel eine sehr gute Leistung und gewann sicher mit 6:3 und 6:4. Seine hohen Bälle mit guter Verteilung bis auf die Grundlinie stellten den Gegner öfters vor unlösbare Probleme.

Das zweite Einzel wurde auf Grund des fehlenden Gegenspielers mit 6:0 6:0 für uns gewertet. Leider wussten die Betreuer nicht, dass die Einzel immer Geschlechter getrennt durchgeführt werden müssen und ließen Colin Todt gegen ein Mädchen antreten. Er  beherrschte zwar die mind. 1 ½ Kopf größere, 14-jährige Gegnerin fast immer und kam so durch Kampfgeist und bekannt gute Laufbereitschaft zu einem 6:4,7:5-Sieg, aber aufgrund des Einteilungsfehlers wurde das Spiel als verloren gewertet.

Im zweiten Mädel-Einzel musste Emma Schmid gegen ein größeres Mädchen antreten und konnte im ersten Satz auch gut mithalten. Die nachlassenden Kräfte aufgrund der vielen guten Laufarbeit und die nachlassende Konzentration zollten bald ihren „Tribut“, so dass Emma sich dann doch deutlich mit 3:6, 1:6 geschlagen geben musste. 

Im einzigen Doppel lieferten sich Collin Todt & Helen Scheer, die „Konditions-Lauf-Cracks“, eine spannende Partie gegen zwei große Mädels. Der erste Satz ging deutlich an uns, im zweiten Satz wurde es jedoch sehr eng. Durch sehr gute Absprachen von Collin („Ich spiel“) und viele gut gestreute hohe und lange Bälle sowie Helens wirkungsvolles Netz-Volleyspiel konnte das Match aber schließlich gewonnen werden (6:3, 7:5). 

Wir sind damit bis auf weiteres TABELLEN-ERSTER der Gruppe 149 (Bezirk A) im U14 Bereich.

Das anschließende Pizza/Eis-Abschlussessen, wozu sich netterweise auch Luca Feges gesellte (Miriam Fries und Carlo Kromer hatten ein anderes Fest), rundete den erkämpften Gesamtsieg am späten Abend ab.

 

Euer Betreuer Norbert Schulze mit allen Helfern

Ergebnisseite des WTB 

1. Juli 2018 - Aktive Herren - Heimspiel gegen SPG Abst./Auenst./Untergr.

Niederlage gegen die Spielgemeinschaft Abstatt/Auenstein/Untergruppenbach 1

Nachdem eine Woche zuvor das Verbandsspiel aufgrund von Spielermangel seitens der Oberstenfelder ausfiel, empfingen die Aktiven Herren am Sonntag, den 1.7.18, um 14:00 Uhr die Gäste aus dem Heilbronner Landkreis auf der heimischen Anlage. Bereits ein Blick auf die Leistungsklasse der Angereisten ließ erste Bedenken entstehen. 

Die technisch und spielerisch überlegenen Spieler der Gegenmannschaft entschieden dann auch alle vier Einzel für sich. Jannis Staiger lieferte sich ein hartes, dennoch recht ausgeglichenes Match mit seinem Rivalen. Valentin Schenk unterlag seinem körperlich überlegenen Gegner, der vor allem mit seinen präzisen Aufschlägen punktete. Auch Denni Heß musste sein Spiel an den erfahrenen Abstätter abgeben. Der Hobby-Herren-Spieler Jürgen Biedermann, welcher freundlicherweise als Vertretung einsprang, leistete sich ein anspruchsvolles Match. Nach einem eher mäßigen ersten Satz erkämpfte er sich immerhin ein solides 4:6 im 2. Satz. 

Umso überraschender war der 6:3, 6:1 Sieg von Jannis Staiger und Valentin Schenk im Doppel. Vom Siegeswillen geblendet verspielten sich die Auswärtigen an den widerstandsfähigen Gastgebern. Von der Hitze geschwächt mussten Jürgen Biedermann und Denni Hess ihr Doppel leider abgeben. 

Besonderer Dank für seine Unterstützung gebührt Jürgen Biedermann, ebenso den tatkräftigen Helfern Gerry Hildebrandt und Hanni und Gerhard Albert. 

Jannis Staiger

Ergebnisseite des WTB

30. Juni 2018 - Hobby Mixed - Heimspiel gegen TA TV Vaihingen

Knapper Sieg gegen Vaihingen 

Am Samstag, den 30.6.18, hatte die Hobby-Mixed Gruppe ihr drittes Spiel gegen den TA TV Vaihingen. 

Bei der ersten Begegnung dieses Heimspiels trafen Norbert Schulze und Mathias Vietz auf ein starkes Herrendoppel aus Vaihingen. Beide Sätze wurden 2:6 abgegeben. Im Damendoppel konnten Gerry Hildebrandt und Ilknur Ochs mit 6:3 und 6:4 punkten. Den zweiten Punkt für Freudental holten Andrea Munding und Gennaro Iacobelli mit 6:4 und 6:2.

In der zweiten Runde musste Norbert Schulze verletzungsbedingt sein
Mixed mit Andrea Munding abbrechen.

Gerry Hildebrandt und Gennaro Iacobelli holten in ihrem Mixed gegen zwei starke Vaihinger zwar den ersten Satz mit 7:6. Der zweite Satz ging aber mit 1:6 an die Gegner und auch der Match-Tie-Break ging nicht zu unseren Gunsten aus. Ilknur Ochs und Mathias Vietz dagegen holten sich mühelos mit 6:3 und 6:2 den dritten Punkt.

Beim Endergebnis entschied glücklicherweise ein Satz Vorsprung über den Tagessieg für Freudental.

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

27. Juni 2018 - KIDs-Cup U12 - beim TC Wurmberg/Neubärental

Enttäuschung beim KIDs-Cup

 

Am vergangenen Mittwoch, den 27. Juni, war die KIDs-Cup U12-Mannschaft beim TC Wurmberg/Neubärental zu Gast.

Gegen die starken Gegner waren Fynn Wooler, Noah Eissele und Mia Kempter leider völlig chancenlos. Sogar Emma Schmidt, die doch schon in der U14 erfolgreich gewesen war, musste sich mit 4:2, 4:0 geschlagen geben.

 

Nach der 6:0-Niederlage war die Enttäuschung natürlich groß, umso mehr hoffen die Kinder beim nächsten Spiel in Ottmarsheim punkten zu können.

Ergebnisseite des WTB

26. Juni 2018 - Hobby Senioren - auswärts in Ingersheim                          und am 4. Juli 2018 in Fein

Alle Beteiligten bei der Begegnung in Flein waren motiviert und gut gelaunt.
Alle Beteiligten bei der Begegnung in Flein waren motiviert und gut gelaunt.

Wechselnde Erfolge der Hobby-Senioren

Am 26.6. trat unsere Hobby-Senioren-Mannschaft zum Rückspiel in Ingersheim an. Wie von den Ingersheimern schon nach dem Hinspiel in Freudental angekündigt, wollten diese ihre erlittene Niederlage egalisieren. Bereits bei der Mannschaftsaufstellung war abzusehen, dass dies auch gelingen könnte, da Ingersheim seine besten Spieler auf die Plätze schickte. 

Unsere Herren-Doppel spielten konzentriert und ruhig und die Ballwechsel waren auch für die Zuschauer eine Augenweide. Das erste Herren-Doppel gewann sein Spiel, das zweite musste sich aber trotz hervorragenden Spiels den laufstarken Ingersheimern geschlagen geben.

Auch das Damendoppel und die Mixed-Paarungen mussten leider ihre Punkte in Ingersheim lassen, so dass die Begegnung schließlich mit einem klaren 1:5 Spielstand für die Ingersheimer endete. Beim gemeinsamen Essen (von Brigitte und Adolf spitze gegrillt) zeigten sich beide Mannschaften dann aber insgesamt mit dem Ausgleich zufrieden.

 

Mit dem Vorsatz mal wieder mit einem Sieg nach Hause zu kommen, traten die

Hobby-Senioren dann am 4.7. in Flein an. Und das, obwohl in den Vorjahren die Fleiner die Siegpunkte mitnehmen konnten. Nach den ersten Spielen sah es noch so aus, dass das gefasste Ziel nicht aufgehen würde. Doch trotz der sehr heißen Temperaturen steigerten sich unsere Spieler und am Spielende freuten wir uns über das Ergebnis von 4:2  für uns.

Es spielten Hanni und Gerhard Albert, Gisela und Helmut Reiser, Helmut Mack, Rose und Manfred Schelling, Peter Neumann, Susi Röhm, Gerold Siemer, Inge Vietz und Wolfgang Lotze.

 

Inge Vietz

23. Juni 2018 - Hobby Herren - Heimspiel gegen MTV Ludwigsburg

Bereit zum Aufschlagen!
Bereit zum Aufschlagen!

Klarer Sieg der Hobby Herren gegen MTV Ludwigsburg

Bei angenehmem Wetter hat am 23. Juni unsere Hobby Herren Mannschaft, bestehend aus Gennaro Iacobelli, Rainer Gansel, Jürgen Biedermann, Norbert Schulze und Stefan Fries, die Spieler des MTV Ludwigsburg empfangen. 

Nach kurzer Begrüßung und Zuordnung der Gegner wurden zunächst die Einzel ausgetragen. Dabei waren die Spieler beider Teams mit viel Freude am Tennisspiel bei der Sache, so dass sich durchaus sehenswerte Ballwechsel entwickelten. Insgesamt dominierten die Freudentaler aber und konnten in den vier Einzeln bereits drei Punkte holen. Allein Neuling Stefan Fries kam nach einem gewonnenen ersten Satz ins Straucheln und musste sein Match letztlich im Match-Tiebreak an den Gegner abgeben.

Nach einer kurzen Pause mit Kaffe und Kuchen ging es mit den Doppeln weiter. Auch dabei zeigte sich insgesamt wieder die Überlegenheit der Freudentaler Doppel-Teams Iacobelli/Gansel und Biedermann/Schulze, wenngleich die Gäste gegenüber den Einzeln ein paar Punkte mehr für sich entscheiden konnten. Insgesamt ging das Ergebnis aber mit 5:1 Matches in Ordnung. 

Die Ludwigsburger nahmen‘s sportlich und am Ende haben beide Teams gut gelaunt die Begegnung bei einem leckeren Chili con Carne von Jürgen Biedermann ausklingen lassen.

Stefan Fries

Ergebnisseite des WTB

22. Juni 2018 - Gem. Knaben/Mädchen U14 - Heimspiel gegen Benningen

Luca Feges, Emma Schmidt, Max Kantelhardt, Hannah Schwarz
Luca Feges, Emma Schmidt, Max Kantelhardt, Hannah Schwarz

 Mit nur sechs Spielen Vorsprung gewonnen gegen TC Benningen

Die gemischte Knaben/Mädchen-Mannschaft U14 tat sich schwer in ihrem ersten Heimspiel am 22. Juni gegen den TC Benningen. Es gingen einige Spiele verloren, obwohl sie bereits 2 Punkte sicher hatten, da Benningen nur mit 1 Mädchen antrat.

Auf Platz 1 unterlag leider Max Kantelhardt im 1. Knaben-Einzel deutlich mit 2:6 und 0:6. der starken Nr.1 vom TCB. Er zeigte zwar Einsatz und Laufbereitschaft, aber ihm fehlten die Sicherheit und das nötige Glück für die entscheidenen Punkten. 

Im 2. Knaben-Einzel stand wieder unser Fussballer Luca Feges aus Löchgau auf dem Platz. Sein sicheres und laufstarkes Spiel reichte fast zum Gewinn des ersten Satzes im Tiebreak, aber letztlich konnte ihm sein Gegner deutlich Paroli bieten (6:7, 0:6).

Auf unsere beste weibliche Spielerin, Hannah Schwarz, war Verlass. Das maximale Traum-Ergebnis 6:0, 6:0 sprach deutliche Worte, obwohl der Gegner ein Junge war, der statt des fehlenden Mädchens, also außer Konkurrenz, spielte. 

Im 2. Mädel-Einzel spielte Emma Schmidt diesmal nur knapp eine Stunde, und zeigte souverän, wer der „Herr“ bzw. die „Dame auf dem Platz“ war. Die konzentrierte und ausdauernde Spielweise führte dann zum Endergebnis von 6:2, 6:1.

Aus den zwei ausstehenden Doppeln hofften wir noch 2 Punkte zu holen, aber es kam anders.

Das gemischte Doppel Luca/Emma holte zwar überzeugend mit  „Nullergebnis“ 6:0, 6:0 den dritten Punkt;  aber das eigentlich stärkere Doppel mit Max/Hannah  verlor überraschend genauso deutlich mit 1:6, 1:6.  

 

Somit stand am Ende 3:3 unentschieden. Nur dadurch, dass wir sechs Spiele mehr gewonnen hatten (46:40), reichte es zum Gesamtsieg.

 

Eure Betreuer/Mütter Martha Kantelhardt, Steffi Schmid & Norbert Schulze

Ergebnisseite des WTB

17. Juni 2018 - Aktive Herrenmannschaft - Heimspiel gegen Brackenheim

Daniel Kantelhardt, Denni Hess, Jannis Staiger und Valentin Schenk
Daniel Kantelhardt, Denni Hess, Jannis Staiger und Valentin Schenk

Am Ende doch ein Sieg der Herren im ersten Kreisstaffel-Spiel

Am letzten Sonntag empfing unsere aktive Herren-Mannschaft im ersten Spiel der Saison die Mannschaft des TC Brackenheim 2. Bei den Einzeln hatten unsere auf  Rang 1 und 2 angetretenen Spieler jeweils gegen starke Gegner zu spielen. Nachdem Jannis Staiger im ersten Satz nur drei Spiele für sich entscheiden konnte, war der Frust darüber so groß, dass ihm im zweiten immer weniger gelang und er sich schließlich mit 3:6, 0:6 geschlagen geben musste.

Auch Valentin Schenk kämpfte vergebens gegen seinen starken Gegner, konnte sich immerhin etwas steigern und unterlag schließlich aber auch mit 0:6, 1:6. 

Bei den auf Rang 3 und 4 spielenden Denni Hess und Daniel Kantelhardt sah die Situation gerade umgekehrt aus. Sie kamen mit ihren Gegnern gut zurecht, spielten variabel und geduldig ihre Bälle zurück und ließen die anderen die Fehler machen, so dass es am Ende  6:2, 6:3 bzw. 6:3, 6:1 stand.  Somit war der Stand nach den Einzeln 2:2 unentschieden - die Doppel mussten entscheiden.

Hierbei ging es denkbar knapp zu. Im ersten Doppel von Jannis und Valentin gegen das Duo aus ihren jeweiligen Einzel-Kontrahenten sah es zunächst zwar so aus, als könnten unsere Jungs den Gegnern Paroli bieten (Ti-Break im ersten Satz). Aber obwohl Jannis wieder häufiger seine technisch starken Schläge erfolgreich einsetzen konnte und Valentin deutlich munterer und selbstsicherer auftrat, konnten die beiden den Verlust des Doppels nicht verhindern (7:6, 3:6, 6:10).  

Im Doppel von Denni und Daniel gegen ihre beiden Einzel-Kontrahenten setzte sich wieder die Strategie des geduldigen und sicheren Zurückschlagens der Bälle durch. Dabei gab es eine Reihe längerer Ballwechsel, die nur durch viel Laufarbeit erfolgreich gewonnen werden konnten. Am Ende stand es für unser Doppelteam 6:0, 6:1.

Damit war der Stand nach den Doppeln wieder unentschieden (3:3). Da unsere Mannschaft glücklicherweise einen Satz Vorsprung hatte (7:6), ging sie als Sieger aus der Begegnung hervor. 

Stefan Fries

Zur Ergebnisseite des WTB

15. Juni 2018 - Gemischte Knaben/Mädchen U14 - Auswärts gegen TC Wurmberg/Neubärental

Carlo Kromer, Luca Feges, Emma Schmidt, Miriam Fries
Carlo Kromer, Luca Feges, Emma Schmidt, Miriam Fries

 Knapper spannender Spielausgang bei U14 gegen Tabellenführer TCW

 

Nach abenteuerlicher 50-minutiger Autofahrt erreichten wir vergangenen Freitag endlich das herrliche Neubärental (letzter westlicher Verein im Bezirk A), den TC Wurmberg/Neubärental (TCW).

Nach einem freundlichen Empfang durch die Jugendwartin Sandra konnten wir etwas verspätet mit den vier Einzeln parallel beginnen.

Auf Platz 1 musste diesmal Carlo Kromer (Rang3) im 1. Knaben-Einzel ran. Er zeigte eine ganz ordentliche Leistung trotz Trainingsrückstand und setzte das ein und andere Mal die Nr.1 des Gegners unter Zugzwang. Leider reichten der Einsatz und die Kondition nicht immer für die wichtigsten Punkte aus und so ging doch deutlich der Sieg vom TCW in Ordnung (6:3, 6:0).

Im 2. Knaben-Einzel stand wieder ein Fussballer, Luca Feges aus Löchgau, zum ersten Mal in einem Verbandsspiel. Dafür dass er ein Tennisneuling ist, spielte er sehr sicher, laufstark und gekonnt die Bälle ins Feld. Diesmal ging der Gegner  ziemlich deutlich unter und so stand bald das Traumergebnis fest (0:6, 0:6).

Im 1. Mädel-Einzel musste die junge, ausgeliehene U12-Kidscup-Spielerin Miriam Fries antreten. Das Ergebnis 6:2, 6:4 war zwar deutlich für die 13-jährige erfahrenere Nr.1-Spielerin, aber zeichnete nicht den manch knapperen Spielverlauf wieder. Sie versuchte durch starke Laufarbeit und mit hohen Bälle die Gegnerin zu Fehlern zu zwingen. Gerade der 2.Satz mit 4 gewonnenen Spielen zeigte deutlich den Aufwärtstrend und dass man auch mit der älteren Spielerin fast mithalten kann. 

Im 2. Mädel-Einzel mit Emma Schmidt sahen wir ein fast 2-stündiges spannendes Einzelmatch. Der Tiebreak 7:2 Punkte im 1.Satz ging noch gut für sie aus (6:7). Dafür musste sie den 2.Satz aufgrund viel Unkonzentriertheit deutlich abgeben (6:3). Im anschließenden „Krimi“ (Matchtiebreak auf max.10 Punkten) zog sie leider mit 7:10 Punkten den Kürzeren.

Nach diesem Zwischenstand von 3:1 mussten wir nicht nur die zwei Doppel gewinnen, sondern auch noch die 7 fehlenden Spiele aufholen.

Das Mädchendoppel Miriam/Emma erfüllte den ersten Teil des „Matchplanes“ prima und gewann in einem überzeugenden druckvollen Spiel mit 6:2 und 6:3. Leider fehlte uns das Glück im Knabendoppel mit Carlo und Luca, das gegen uns mit 7:6, 6:3 aus ging. Somit war ein Unentschieden nicht mehr möglich.

 

Eure Betreuer/Mütter Steffi Schmidt, Cordula Fries & Norbert Schulze

Ergebnisseite des WTB

13. Juni 2018 - KIDs-Cup U12 - Heimspiel gegen Löchgau

Unsere Jüngsten: Patrick Fries und Tom Prahst
Unsere Jüngsten: Patrick Fries und Tom Prahst

Erstes Heimspiel der U12

 

Am Mittwoch, den 13.6. hatten wir beim Kids-Cup die U12-Mannschaft aus Löchgau zu Gast. 

Für den erst 8-jährigen Tennisneuling Tom Prahst war es sein erstes Spiel, das er überzeugend mit 4:0, 4:1 gewann. Auch Miriam Fries hatte keine Probleme und schlug ihren Gegenspieler mit 4:1, 4:2.

Bei Fynn Wooler merkte man, dass er sich erst an das Großfeld und die härteren Bälle bei der U12 gewöhnen musste. Nachdem er den ersten Satz mit 1:4 klar verloren hatte, gewann er stetig an Sicherheit und gab den 2. erst im Tie-Break (4:5) ab.

Die Mannschaftsführerin Helen Scheer lieferte sich derweil ein sehr spannendes Match mit einem gleichwertigen Gegner. Fast 90 min brauchte man für die beiden Sätze, die 5:4 und 2:4 ausgingen. Den Match-Tie-Break konnte dann der Gegner mit einem knappen 8:10 für sich entscheiden.

Da Helen gleich weiter zum Fußballtraining musste, ist der U8-Spieler Patrick Fries beim Doppel für sie eingesprungen. Zusammen mit Tom Prahst konnte er bei seinem ersten Großfeldspiel gleich einen deutlichen Sieg (4:1, 4:2) erreichen. Aber leider ist er nicht für diese Altersklasse gemeldet, so dass das Spiel als verloren zählte.

 

Miriam Fries und Fynn Wooler in Aktion
Miriam Fries und Fynn Wooler in Aktion

So hing nun alles von Miriam und Fynn ab, die den 1. Satz 3:5 abgeben mussten. Den 2. konnten sie zwar im Tiebreak 5:4 gewinnen, aber auch hier ging der Match-Tie-Break mit einem knappen 8:10 an die Löchgauer.                   

So war es zwar auf dem Papier eine 2:4 Niederlage, aber de facto ein Unentschieden, was für die sehr junge Mannschaft betreut von Gerry Hildebrandt und Hanni Albert ein tolles Ergebnis ist.     

Cordula Fries

Ergebnisseite des WTB

11. Juni 2018 - Hobby Senioren - Heimspiel gegen Markgröningen

Wie üblich wurde die Begegnung abschließend noch in gemütlicher Runde diskutiert
Wie üblich wurde die Begegnung abschließend noch in gemütlicher Runde diskutiert

Ausgeglichene Begegnung der Hobby Senioren gegen die Markgröninger Gäste

Bei hohen Temperaturen wurde am 11. Juni ein Heimspiel gegen die Mannschaft aus Markgröningen ausgetragen. Die jeweiligen Spielpaarungen kämpften um jeden Punkt. Erneut waren die Paarungen gleich stark und so wurden die Spiele drei mal im Satz-Tiebreak entschieden. Nach vier Stunden Spielzeit stand das ausgeglichene Ergebnis mit 3:3 Punkten bei 8:7 Sätzen fest.

 

Inge Vietz

8. Juni 2018 - Gem. Knaben/Mädchen U14 - beim Maulbronner TC 1

Klare Sieger: Collin Todt, Hannah Schwarz, Max Kantelhardt, Helen Scheer
Klare Sieger: Collin Todt, Hannah Schwarz, Max Kantelhardt, Helen Scheer

Überragender Auswärtssieg der gemischten Knaben/Mädchen-Manschaft  im ersten Verbandsrundenspiel 

Nicht ein einziger Satz (12:0) wurde abgegeben und nach drei Stunden stand dieses deutliche Ergebnis fest. Uns taten die Jungs und Mädels vom TC Maulbronn richtig leid.  Aber sie haben sich sehr sportlich und vorbildlich verhalten. 

Im ersten Knaben-Einzel zeigte Max Kantelhardt nach anfänglicher Nervosität seine guten Ansätze. Durch Kampfgeist und Einsatz hatte er den Gegner bald im Griff (6:2, 6:2).

Im zweiten Knaben-Einzel stand Collin Todt zum ersten Mal in einem Verbandsspiel. Er zeignte keine Nerven und zeigte durch starke Laufarbeit (Fussballer) dem Gegner ziemlich deutlich seine Grenzen auf (6:0, 6:0).

Im ersten Mädchen-Einzel stand unsere zurückgeholte Nr. 1 bei den Mädchen, Hannah Schwarz, auf dem Platz. Sie war etwas unsicher aufgrund ihrer über einjährigen Tennis-Pause, was sich aber als unbegründet herausstellte. Nach kurzer Spielzeit setzte sich ihr aggressives Powerspiel durch, und es gab einen deutlichen Sieg mit 6:1, 6:0. 

Im zweiten Mädchen-Einzel zeigte Helen Scheer, was sie so alles im Training gelernt hatte. Die ältere und größere Gegnerin wehrte sich zwar heftig, aber Helen spielte ihre Schnelligkeit und ihr gutes Stellungsspiel immer wieder perfekt aus. So dauerte das längste Spiel zwar über eine Sunde; aber der vierte Siegpunkt stand schließlich klar fest mit 6:3, 6:2

 

Die anschließenden gemischten Doppel waren damit nicht mehr spielentscheidend und hatten eher sportlichen Trainingscharakter. Es spielten Max und Hannah  den fünften Siegpunkt locker mit 6:1 und 6:3 ein. Collin und Helen zogen schließlich mit 6:0, 6:3 zum überragenden Gesamtergebnis von 6:0 Punkten nach.

 

Nadine Scheer & Norbert Schulze

Ergebnisseite des WTB

 

6. Juni 2018 - KIDs-Cup U12 - beim TC Freiberg

Erschöpft von der Hitze: Mia Kempter, Lena Halank, Miriam Fries und Noah Eissele
Erschöpft von der Hitze: Mia Kempter, Lena Halank, Miriam Fries und Noah Eissele

Tapferes Auftaktspiel der Kids Cup U12 Mannschaft

Die KIDs Cup Mannschaft bestritt am 6. Juni ihr erstes Saisonspiel gegen den TC Freiberg. Leider trafen die Freudentaler Kinder, die zum ersten Mal auf dem grossen Feld spielten, auf eine sehr stark aufspielende und geübte Mannschaft. Gespielt haben Miriam Fries, Noah Eissele, Lena Halank und Mia Kempter. Trotz des lobenswerten Einsatzes konnten unsere Kinder weder in den Einzeln noch in den Doppeln einen Punkt gewinnen. Das soll sich freilich beim Heimspiel gegen Löchgau ändern!

 

Gerry Hildebrandt & Hanni Albert

Ergebnisseite des WTB

 

3. Juni 2018 - Hobby Herren - Heimspiel gegen TC Schwieberdingen

3. Juni 2018 - Hobby Mixed - in Ditzingen

 

Erneute Niederlage für die Hobby Mixed Mannschaft

Beim zweiten Saisonspiel am 3. Juni war Freudental zu Gast beim TC Ditzingen. Das Herrendoppel mit Pierre Schwarz und Horst Hildebrandt ging schnell an die starken Gegner aus Ditzingen verloren. Bärbel Schmatelka und Gerry Hildebrandt holten sich im Damendoppel klar den ersten Satz, der zweite Satz ging an die Gegner, der Satz-Tiebreak wurde dann aber leider knapp verloren. Auch im  ersten Mixed mit Peter Neumann und Andrea Munding war kein Punkt zu holen. In der zweiten Runde wurden wieder drei Mixed gespielt, Bärbel Schmatelka mit Horst Hildebrandt, Andrea Munding und Peter Neumann gaben die Spiele an die Ditzinger ab. Den Ehrenpunkt holten sich klar Pierre Schwarz und Gerry Hildebrandt. So stand es auch am Ende dieser Begegnung 1:5.

 

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

20. Mai 2018 - Hobby Mixed - in Bad Friedrichshall

Enttäuschender Auftakt der Hobby Mixed Mannschaft

 

Das erste Spiel der Saison fand für die Hobby-Mixed Gruppe am 20. Mai in Bad Friedrichshall statt. Aufgrund des Dauerregens mussten alle Spiele in der vereinseigenen Halle ausgetragen werden. Das Damendoppel mit Inge Vietz und Andrea Munding musste an die stark aufgestellten Bad Friedrichshaller abgegeben werden. Auch das Herrendoppel mit Norbert Schulze und Jürgen Biedermann war schnell zu Gunsten der Gegner entschieden. Den ersten Punkt des Tages holten sich der neu im Team spielende Daniel Schmatelka und Gerry Hildebrandt. Auch in der zweiten Runde sah es nicht gut für Freudental aus. Das erste Mixed mit Andrea Munding und Norbert Schulze wurde schnell zu Gunsten der Bad Friedrichshaller entschieden. Die letzten beiden Mixed mit Inge Vietz und Daniel Schmatelka bzw. Jürgen Biedermann und Gerry Hildebrandt gingen trotz heftiger Gegenwehr jeweils nach einem Tiebreak an die Gegner. So mussten die Freudentaler am Ende mit einem 1:5 nach Hause fahren. 

 

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

19. Mai 2018 - Hobby Herren - Heimspiel gegen TA TSV Enzvaihingen