Möchten Sie gerne Tennis kennenlernen?

Wir bieten Ihnen den unverbindlichen Einstieg

1. Information und Ausprobieren
2. Im ersten Jahr schnuppern  Kinder beitragsfrei, Erwachsene zahlen nur 50€
3. Kostenloses Training mit vereinsinternen Trainern
4. Erst dann Entscheidung: Mitglied ja oder nein?

Anmeldung Schnuppertraining hier

Veranstaltungen 2019
Alle für 2019 geplanten Veranstaltungen.
20191010_Veranstaltungen_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.0 KB

Facebook

Noch mehr Tennisclub findet Ihr auf unserer Facebookseite mit aktuellen Bildern und Texten

Zu facebook

Spielberichte 2019

18.8.19 - Hobby Mixed - Heimspiel gegen TC Bad Friedrichshall

Knappe Niederlage gegen Bad Friedsrichshall

Zum letzten Spieltag der Hobby-Mixed-Gruppe kam am 18.8.19 die Mannschaft des TC Bad Friedrichshall  nach Freudental.

Im Herrendoppel waren Norbert Schulze und Mathias Vietz mit 6:2 und 7:5 erfolgreich. Andrea Munding und Jasmina Leibert konnten sich gegenüber dem starken Damendoppel aus Bad Friedrichshall leider nicht durchsetzen. Beide Sätze wurden mit 2:6 an die Gegner abgegeben. Auch das Mixed der ersten Runde wurde von Stefan Fries und Gerry Hildebrandt mit 2:6 und 4:6 verloren. 

In der zweiten Runde hatte das erste Mixed aus Bad Friedrichshall mit 1:6 und 1:6 gegen Mathias Vietz und Gerry Hildebrandt die Nase vorn. In der zweiten Begegnung mit Andrea und Valentin konnte der TC Freudental nach 1:6, und 6:4 den Tiebreak mit 11:9 gewinnen. Auch den letzten Punkt holten Jasmina und Stefan mit 7:6 und 6:1 für das Team aus Freudental. Trotz des Endstands von 3:3 Punkten ging der Tagessieg aufgrund des Satzverhältnisses von 6:7 leider an Bad Friedrichshall. 

 

Ergebnisseite des WTB

4.8.19 - Hobby Mixed - Auswärts gegen TV Schmid

Hobby-Mixed zu Gast beim TV Schmie

Beim vierten Saisonspiel der Hobby-Mixed-Gruppe ging es am 4.8. zum TV Schmie. Das erste Doppel bestritten Norbert Schulze und Peter Neumann. Gegen das eingespielte Team aus Schmie hatten unsere Herren leider keine Chance, so dass der erste Punkt mit 6:1 und 6:0 an die Gastgeber ging. Beim Damendoppel mit Andrea Munding und Gerry Hildebrandt sah es besser aus, mit 1:6 und 3:6 konnte das Freudentaler Damendoppel siegen. Das Mixed der ersten Runde hatte es ebenfalls schwer. Jasmina Leibert und Valentin Vilara-Heipl mussten sich am Ende mit 6:0 und 6:0 geschlagen geben. 

Nach Kaffee und Kuchen ging es mit drei Mixed-Paarungen in die zweite Runde. Norbert Schulze und Gerry Hildebrandt verloren knapp mit 7:6 und 6:4. Auch das zweite Mixed mit Jasmina Leibert und Peter Neumann wurde mit 6:1 und 6:0 geschlagen. Bei Andrea und Valentin sah es nach dem ersten Satz (5:7) zunächst nach einem zweiten Punkt für den TC aus, aber leider wurde der zweite Satz mit 6:2 abgegeben. Im ausgeglichenen Tiebreak verloren die Freudentaler knapp mit 10:8, so dass der TV Schmie den Spieltag mit 5:1 gewinnen konnte.

 

Ergebnisseite des WTB

21.7.19 - Hobby Mixed - Auswärts gegen TA TSV Neuenstein

Überragender Sieg der Hobby-Mixed-Mannschaft

Die Hobby-Mixed-Gruppe des TC Freudental spielte am 21.7. auswärts gegen den TA TSV Neuenstein. Zur Überraschung aller trat die junge Neuensteiner Mannschaft mit fünf Frauen und nur einem Herrn zum Spiel an. Das „Herrendoppel“ spielten Matthias Vietz und Norbert Schulze. Die Gegner hatten keine Chance, das Spiel entschieden unsere Herren mit 0:6 und 2:6 für Freudental.

Auch das Damendoppel mit Inge Vietz und Gerry Hildebrandt holte mit 2:6 und 4:6 einen weiteren Punkt. Das Mixed mit Jasmina Leibert und Valentin Heipl freute sich beim Endstand 5:7 und 3:6 über den Sieg Punkt für Freudental. 

Nach einer kurzen Kaffeepause ging es in die zweite Runde. Schnell entschieden war das erste Doppel mit Inge Vietz und Valentin Heipl, beim Endstand von 2:6 und 1:6 ein weiterer Punkt für unsere Mannschaft. Jasmina Leibert und Matthias Vietz waren mit 1:6 und 3:6 erfolgreich. Der letzte und sechste Sieg ging auf das Konto von Norbert Schulze und Gerry Hildebrandt, sie konnten mit 3:6 und 1:6 punkten. 

Endstand 0:6 für den TC Freudental.

 

Ergebnisseite des WTB

16.7.19 - Hobby Senioren - Auswärts gegen TA TV Markgröningen

TCF-Hobby-Senioren weiterhin ungeschlagen

In einer an Spannung kaum zu überbietenden Begegnung erkämpfte sich die gemischte Hobbymannschaft 60+ des TC Freudental im Auswärtsspiel gegen den TA TV Markgröningen am 16.7. einen knappen, aber verdienten Sieg. Von insgesamt sechs Partien konnten vier erst im Match- und einer im Satz-Tiebreak entschieden werden. Nach fast fünf Stunden stand es sowohl bei den Begegnungen (3:3) als auch bei den Sätzen (8:8) unentschieden. Bei der Anzahl der gewonnenen Spiele (64:68) hatten die Freudentaler aber die Nase vorn und damit schließlich den Sieg in der Tasche.

 

Die Ergebnisse aus Sicht der Gastgeber: Herbert Joos und Gerhard Albert 3:6, 3:6; Christa Piel und Inge Vietz 7:5, 3:6, 4:10; Gisela und Helmut Reiser 6:4, 7:6; Susi Röhm und Gerold Siemer 3:6, 7:6, 13:11; Hanni und Gerhard Albert 4:6, 7:6, 10:6; Inge Vietz und Manfred Schelling 6:7, 6:3, 5:10. 

12.7.19 - Gem. Knaben-/Mädchen U14 - Auswärts gegen Wurmberg/Neub.

Die U14-Mannschaft: Miriam Fries, Luca Feges, Collin Todt, Carlo Kromer, Betreuer Norbert Schulze (es fehlen Emma Schmid und Helen Scheer)
Die U14-Mannschaft: Miriam Fries, Luca Feges, Collin Todt, Carlo Kromer, Betreuer Norbert Schulze (es fehlen Emma Schmid und Helen Scheer)

Letztes Verbandsspiel der U14

Ausgerechnet beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer TC Wurmberg/Neubärental  am 12. Juli konnte die gemischte Knaben-/Mädchenmannschaft nur mit einem Mädchen antreten.

Luca Feges hatte sich zwar bereit erklärt einzuspringen, durfte aber nur außer Konkurrenz mitspielen, so dass sein Spiel nicht zählte. Auch Miriam Fries und Carlo Kromer konnten leider keinen Punkt für Freudental holen.

Umso größer war die Freude, als Collin Todt seinen Gegner in einem spannenden Match mit 4:6 und 6:7 besiegte.

Durch das fehlende Mädchen zählte ein Doppel sowieso als verloren, so dass es am Ende 5:1 für die Gegenmannschaft ausging.

Mit zwei gewonnenen Spieltagen belegt Freudental nur einen mittleren Tabellenplatz in der Staffelliga und hofft sehr im nächsten Jahr - dann in der geänderten Altersklasse U15 - mehr Erfolg zu haben. 

Da dies das letzte Spiel der Saison war, ließen Spieler und Betreuer den Tag noch gemütlich in einem Fastfood-Restaurant ausklingen. Wir danken allen Müttern, der Jugendleiterin Gerry Hildebrandt und dem Betreuer Norbert Schulze für ihren Einsatz während dieser Verbandsrunde.

 

Ergebnisseite des WTB

5.7.19 - Gem. Knaben-/Mädchen U14 - Auswärts gegen TC Enzberg

v.l.n.r.: Collin Todt, Emma Schmid, Luca Feges und Miriam Fries
v.l.n.r.: Collin Todt, Emma Schmid, Luca Feges und Miriam Fries

Große Freude bei der U14

Am letzten Freitag fuhren vier Kinder der gem. Knaben-/Mädchenmannschaft erwartungsvoll nach Mühlacker-Enzberg. Beim Hinspiel gegen den TC Enzberg waren sie wegen einer Verletzung knapp gescheitert und hofften jetzt auf einen Sieg.

Luca Feges und Collin Todt spielten dann auch sehr schnell und kraftvoll und konnten ihre Gegner in den Einzeln klar mit 1:6, 1:6 bzw. 2:6, 3:6 schlagen.

Auch Emma Schmid hatte mit ihrer Gegnerin, einer erst Zehnjährigen, die für ihre verletzte Schwester eingesprungen war, keinerlei Schwierigkeiten und gewann deutlich und rasch mit 1:6 und 0:6.

Miriam Fries jedoch traf auf eine gleich starke Gegnerin und kämpfte um jeden Punkt. Nach über einer Stunde musste sie den ersten Satz leider mit 7:5 abgeben. Im zweiten, genau so langen Satz kamen bei fast 30° im Schatten beide Spielerinnen an ihre Grenzen, und wieder war es die Enzbergerin, die knapp mit 6:4 gewann.  

Nach einer Erholungspause gaben Emma und Miriam im Doppel dann nochmal alles und gewannen verdient mit 1:6 und 1:6.

Im Knaben-Doppel wurde es dagegen nochmal sehr spannend. Nachdem die Gegner anfangs dem gut eingespielten Team Luca/Collin wenig entgegen setzen konnten, wurden sie zusehends stärker und verloren den ersten Satz nur mit 4:6. Im zweiten Satz machten die Freudentaler dann zu viele Fehler und verloren mit 6:3. Doch den Match-Tiebreak konnten sie mit großer Laufbereitschaft und vielen kraftvollen Angriffsbällen 7:10 für sich entscheiden.

Dank dieses 1:5-Sieges liegt Freudental nun auf dem zweiten Tabellenplatz, muss aber noch gegen den Tabellenführer Wurmberg/Neubärental antreten.

 

Ergebnisseite des WTB

1.7.19 - Kleinfeld U10 - Auswärts gegen TC Wurmberg/Neubärental

Toller Saisonabschluss für die Kleinfeldmannschaft

Am letzten Montag, den 1. Juli, fuhren Colin, Mia, Patrick und Tom zu ihrem bereits letzten Spiel der Saison nach Wurmberg nahe Pforzheim, um dort gegen die U10-Mannschaft vom TC Wurmberg/Neubärental anzutreten.

Schon bei den Staffelspielen waren die vier äußerst erfolgreich. Einzig beim Laufen reichte es „nur“ zu einem Unentschieden, die anderen Disziplinen konnten sie mehr oder weniger deutlich für sich entscheiden.

Bei den Einzeln lief es auch sehr gut für die Freudentaler. Tom konnte seinen Gegner mit 1:6 schlagen, Colin gewann mit 1:5 und Patrick schaffte ein 2:9. Auch Mia, die erst seit kurzem spielt, gewann mit 4:5.

Bei den Doppeln waren die Partien etwas ausgeglichener – vielleicht weil die Gastgeber drei frische Kinder ins Spiel brachten, die noch nicht in der Hitze auf dem Feld gestanden hatten. Tom und Colin gewannen ihre Begegnung trotzdem mit 2:6, während Patrick und Mia mit 5:4 eine knappe Niederlage hinnehmen mussten.

Aber das trübte die Laune nicht, da der Spieltag mit 3:17 klar an die Freudentaler Kinder ging. Damit haben sie sich in dieser Saison den 2. Tabellenplatz erkämpft. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ergebnisseite des WTB

29.6.19 - Junioren - Heimspiel gegen TSC Vaihingen/Enz 1957

Spiel der Junioren gegen Vaihingen

Die Freudentaler Junioren, die diese Saison eine Spielgemeinschaft mit Cleebronn und Bönnigheim bilden, spielten am Samstag, den 29.6. auf der Anlage des TC Cleebronn gegen den TSC Vahingen/Enz 1957. Unsere Jungs zeigten in ihrem zweiten Saisonspiel großen Ehrgeiz und die Zuschauer konnten spannende Spiele beobachten.

Nachdem Valentin Schenk den ersten Satz mit 4:6 abgegeben hatte, im zweiten aber mit 6:0 eine tolle Leistung zeigte, hofften wir auf einen Punkt. Allerdings hatte der Vaihinger Spieler im Tiebreak dann die besseren Nerven und siegte mit 7:10 Punkten. Auch das Spiel von Sven Fierlbeck war eigentlich ausgeglichen, endete aber mit 2:6 und 4:6 für den Gegner. Die beiden anderen Einzel mussten ebenfalls an die Vaihinger abgegeben werden.

Im ersten Doppel mit den Spielern aus Bönnigheim und Cleebronn sah es im ersten Satz gut aus (6:3), jedoch ging der zweite Satz verloren (2:6), da der Bönnigheimer Spieler sich eine Zerrung zugezogen hatte und nur noch unter Schmerzen weiterspielen konnte. Entsprechend deutlich ging dann auch der Match-Tiebreak mit 2:10 an Vaihingen. Im zweiten Doppel mit Valentin und Sven sahen die Zuschauer eine tolle Teamarbeit. Dieses Spiel gewannen unsere Jungs verdient mit 6:1 und 6:1 und holten damit den Ehrenpunkt für die Spielgemeinschaft.

 

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

28.6.19 - Gem. Knaben/Mädchen - Heimspiel gegen TC Maulbronn

Erster Sieg der U14 in der Verbandsrunde

Am vergangenen Freitag, den 28.6.19, waren acht Jugendliche und fünf Betreuer vom TC Maulbronn zu Gast in Freudental.

Beim ersten Einzel zeigte unser Löchgauer Luca Feges wieder seine gewohnten Stärken, nämlich Spieltaktik und Laufbereitschaft, so dass das Spiel zügig mit 6:1, 6:0 gewonnen wurde. Im anderen Knaben-Einzel stand Collin Todt, ebenfalls aus Löchgau, auf dem Platz. Sein dominantes, sicheres und laufstarkes Spiel reichte allemal für einen ungefährdeten und schnellen Sieg (6:1, 6:1).

Parallel dazu spielten auch die Mädchen. Miriam Fries musste ihren ersten Satz mit 5:7 knapp abgeben, dafür holte sie den zweiten Satz im Tiebreak (7:6). Das gesamte Spiel war schön anzusehen da beide Spielerinnen keinen Ball verloren geben wollten. Miriam ließ die Gegnerin ein ums andere mal gut laufen und spielte dann lange Bälle in die Ecken des Spielfeldes. Leider fehlte das Glück und der entscheidende Match-Tiebreak ging nach über zwei Stunden Gesamtspielzeit knapp mit 8:10 verloren.

Im zweiten Mädel-Einzel spielte Emma Schmid gegen eine größere und ältere Maulbronnerin. Sie zeigte am Anfang eine sehr starke Laufbereitschaft, musste aber trotzdem den ersten Satz knapp mit 4:6 abgeben. Im zweiten Satz konnte sie der konzentrierten und sichereren Spielweise der Gegnerin nicht mehr viel entgegen setzen und musste diesen in der glühenden Hitze klar mit 1:6 abgeben.

Das starke Knabendoppel Luca/Collin spielte gegen zwei neu eingesetzte Maulbronner. Die deutlich schwächeren Gegnern wurden aufgrund des guten Stellungsspiel und bester Abstimmung in weniger als einer Stunde mit 6:0, 6:1 geschlagen.

Da Miriam, die nur kurzfristig eingesprungen war, beim Mädchendoppel leider nicht mehr mitspielen konnte, ging dieses mit 0:6, 0:6 an den Gegner.

Somit hatten beide Mannschaften drei Matches gewonnen, aber Dank des einen gewonnenen Satzes von Miriam lagen die Freudentaler bei der Anzahl der Sätze mit 7:6 vorne und konnten sich beim Abschlussessen (Dank an Steffi Schmid!) über ihren ersten Sieg der Saison freuen.

Norbert Schulze

Ergebnisseite des WTB

24.6.19 - Kleinfeld U10 - Heimspiel gegen TFR Nussdorf

Enttäuschung bei der U10

Nachdem die Kleinfeldmannschaft ihre beiden ersten Spieltage klar gewonnen hatte, war am vergangenen Montag bei großer Hitze der Tabellenführer TFR Nussdorf beim TCF zu Gast. Schon bei den Staffelspielen zeigte sich, dass die Gegner den ersten Platz verdient inne hatten, denn die Freudentaler Kinder konnten nur den Pendellauf für sich entscheiden.

Colin Scheer, Patrick Fries, Leonard Vietz und Sara Bozdam spielten die vier Einzel, die leider trotz vieler guter Ballwechsel alle an die Gegenmannschaft gingen.

 

Beim Doppel von Sara Bozdam und Maximilian Bohnenberger merkte man bald, dass die Gegner einfach mehr Erfahrung hatten, aber die beiden schafften immerhin ein 2:5. Auch Colin und Patrick verloren ihr Doppel (3:6), so dass der Spieltag eindeutig mit 2:18 an die Nussdorfer ging.

 

Ergebnisseite des WTB

23.6.19 - Hobby Mixed - Heimspiel gegen TFR Wiernsheim

 Erfolg der Hobby-Mixed-Gruppe

Am Sonntag, den 23.6.19 war zum zweiten Spiel der Saison der TFR Wiernsheim bei der Hobby-Mixed-Gruppe zu Gast. Beim Herrendoppel waren Jürgen Biedermann und Dirk Traichel im Einsatz. Innerhalb kurzer Zeit war mit 6:1 und 6:2 der erste Punkt für Freudental gesichert. Auch Andrea Munding und Gerry Hildebrandt dominierten im Damendoppel das Spiel und machten mit 6:1 und 6:2 den zweiten Punkt perfekt. Das Mixed spielten Peter Neumann und Jasmina Leibert. Im ersten Satz sah es mit 6:3 nach einem weiteren Sieg aus, doch die Gegner holten auf: der zweite Satz und der anschliessende Tiebreak gingen mit 3:6 bzw. 6:10 an die Gäste aus Wiernsheim.

Nach einer Kaffeepause ging es in die zweite Runde. Das erste Mixed gewannen Gerry Hildebrandt und Dirk Traichel mit 6:3 und 6:4. Auch beim zweiten Mixed holten Jürgen Biedermann und Jasmina Leibert problemlos mit 6:2 und 6:1 den Sieg für Freudental. Spannend wurde es nochmal beim dritten Mixed mit Andrea Munding und Peter Neumann. Den ersten Satz holte sich Wiernsheim mit 3:6, doch die Freudentaler behielten trotz der Hitze einen kühlen Kopf und gewannen den zweiten Satz mit 6:3 und den Match-Tiebreak mit 10:6. 

So stand es am Ende 5:1 für Freudental.

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

18.6.19 - Hobby Senioren 60+ - Heimspiel gegen TC Ingersheim

Gelungener Auftakt der Hobby-Mixed-Senioren

 

Die Hobby-Mixed-Mannschaft 60 plus hat die ersten zwei Begegnungen der Spielrunde erfolgreich gemeistert. Von der ersten gegen den TC Flein brachten die Freudentaler trotz klirrender Kälte, Regen und Sturm einen verdienten 4:2-Sieg mit nach Hause. Herbert Joos/Helmut Mack, Hanni Albert/Steffie Biedermann, Gerry Hildebrandt/Norbert Schulze und Susi Röhm/Inge Vietz holten in teilweise hochkarätigen, souveränen Matches die Punkte.

Die Hobby-Seniorenmannschaften TC-Ingersheim und TC-Freudental
Die Hobby-Seniorenmannschaften TC-Ingersheim und TC-Freudental

Das Heimspiel gegen den TC Ingersheim verlief trotz eines makellosen 6:0-Sieges durchaus nicht immer so klar, wie es das Endergebnis suggeriert. Diesmal bei drückender Hitze waren die Senioren bis fast an ihre Grenzen belastet, und die Spiele gingen nur jeweils knapp an die TCF-Senioren. Gerhard Albert/Gerold Siemer (6:3;4:6;10:6), Hanni Albert/Christa Piel (6:3;7:6) und Inge Vietz/Manfred Schelling (6:4;6:4) konnten sich nur mit viel Extra-Ehrgeiz und Durchhaltevermögen durchsetzen. Ähnlich eng, aber etwas weniger dramatisch gestaltete sich der zweite Durchgang, bei dem Herbert Joos/Helmut Mack (6:3;7:6), Christa Piel/Gerhard Albert (6:3;6:2) und Susi Röhm/Helmut Reiser (6:1;7:5) noch einmal alles geben mussten, um ihn für sich zu entscheiden und damit den 6:0-Endstand sicher zu stellen. 

 

Nach der Begegnung saßen beide Mannschaften  bei leckerem Essen und Trinken noch lange  beisammen. In harmonischer Geselligkeit gab es das eine oder andere Augenzwinkern über dieses „Prestige-Duell“, denn im vergangenen Jahr hatten Freudental und Ingersheim bei Hin- bzw. Rückspiel jeweils einmal mit 5:1 gewonnen. Mal sehen, was das diesjährige Rückspiel bringt…

Gerold Siemer

15.6.19 - Hobby Herren - Auswärts gegen TC Illingen

Hobby-Herren erfolgreich in Illingen

Am Samstag nach Pfingsten hat unsere Hobby Herrenmannschaft in Illingen gespielt. Die Kräfteverhältnisse bei den Begegnungen waren durchaus gemischt. So überzeugten Jürgen Biedermann und Dirk Traichel durch gute und konstante Leistung und konnten ihre Einzel jeweils klar gewinnen (2:6, 2:6 bzw. 0:6, 1:6). Nicht so glatt lief es beim Einzel von Norbert Schulze (6:3, 6:3), der sich zunehmend über seine eigenen Fehler ärgerte. Immerhin knapp verlief das vierte Einzel von Gennaro Iacobelli, der dicht am Gegner dran war und dann leider doch auch den zweiten Satz knapp im Tiebreak abgeben musste (6:4, 7:5). 

In den Doppelpartien, bei denen sich die gleichen Spieler gegenüber standen wie schon bei den Einzeln, zeigte sich ein ähnliches Bild. An ihre gute Leistung anknüpfend konnten Jürgen und Dirk ihr Doppel klar mit 2:6, 2:6 gewinnen. Erst hart kämpfend, dann aber doch den Kampfgeist verlierend, unterlagen Norbert und Cinni im zweiten Doppel mit 7:5, 6:1.

 

So stand es nach allen Partien zwar ausgeglichen 3:3 nach Punkten, allerdings konnten unsere Herren mehr gewonnene Spiele aufweisen (47:57), so dass der Sieg an unsere Mannschaft ging.

Ergebnisseite des WTB

8.6.19 - Hobby Herren - Heimspiel gegen TC Ditzingen

Hart umkämpfte Begegnung bei den Hobby Herren

Am Samstag, den 8. Juni hat die Hobby Herrenmannschaft zu ihrem ersten Verbandsspiel den TC Ditzingen empfangen. Die Begegnungen waren meistens recht ausgeglichen und zeichneten sich durch lange, hart umkämpfte Ballwechsel aus. Und das bei sommerlich heißen Wetterbedingungen. Lediglich zeitweise frischte ein böiger Wind auf, der dann aber wiederum den einen oder anderen Ball abfälschte. 

Unterm Strich hat sich dieses Mal der Gegner als stärker erwiesen. So wurden die Einzelpartien von Sören Philipzik (0:6, 2:6), Dirk Traichel (7:6, 0:6, 8:10) und Norbert Schulze (4:6, 7:6, 6:10), sowie die Doppelbegegnung von Gennaro Iacobelli/Sören Philipzik (5:7, 7:5, 8:10) jeweils verloren. 

Punkte für Freudental konnte Jürgen Biedermann in seinem Einzel (2:6, 6:4, 10:7) sowie im Doppel zusammen mit Dirk Traichel (6:2, 6:1) holen.

Am Ende der sehr fairen Begegnung stand es somit 2:4 für den TC Ditzingen. Gemeinsam hat man den anstrengenden Tennisnachmittag schließlich noch beim Pizzaessen ausklingen lassen, bevor dann gegen halb neun alle müde nach Hause gefahren sind.

 

Ergebnisseite des WTB

3.6.19. - U10 Kleinfeld - Auswärts gegen TA TSV Hochdorf/Enz

Es spielten: 
Sara Bozdam, Patrick Fries, Colin Scheer und Tom Prahst
Es spielten: 
Sara Bozdam, Patrick Fries, Colin Scheer und Tom Prahst

Erneuter Sieg der U10

Die Freudentaler Kleinfeldmannschaft trat am 3.6. in Hochdorf/Enz zum zweiten Saisonspiel an. Die Mannschaft war mit Tom Prahst, Patrick Fries, Colin Scheer und Sara Bozdam stark besetzt. Die Erwartungen waren hoch, unbedingt wollte die Mannschaft an das gute Ergebnis des ersten Spiels anknüpfen.

Gleich die erste Staffel konnten die Freudentaler Kinder, wenn auch knapp, gewinnen. Die zweite Staffel ging um Haaresbreite an die Gastgeber aus Hochdorf. Staffel 3 und 4 gewannen mit deutlichem Vorsprung unsere Kinder.

Von den starken Windböen  unbeeinflusst gewann in der ersten Runde Patrick souverän sein Spiel, Sara musste das Einzel an die Hochdorfer abgeben. Viele beeindruckende Ballwechsel konnten die Zuschauer im Einzel von Tom beobachten. Nur ein Spiel konnte der gegnerische Spieler Tom abnehmen. Auch Colin hatte im vierten Einzel mit seinem Gegner keine Probleme, deutlich hat er sein Spiel gewonnen. Das erste Doppel mit Patrick und Colin wurde ebenso für Freudental entschieden, Tom und Sara konnten gegen die stärkeren Hochdorfer nicht punkten. Insgesamt ging die Begegnung aber mit 14:6 Punkten klar an Freudental.

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

2.6.2019 - Hobby Mixed - Auswärts gegen TC Pleidelsheim

Enttäuschender Auftakt der Hobby-Mixed-Mannschaft

 

Die Hobby-Mixed Gruppe hatte am Sonntag, 2.6. ihr erstes Spiel auswärts gegen Pleidelsheim. Die bisher noch ungewohnte Hitze machte allen sehr zu schaffen.

Das Herrendoppel spielten Jürgen Biedermann und Norbert Schulze gegen zwei starke Gegner und mussten es mit 6:3 und 6:1 an die Gastgeber abgeben. Auch beim ausgeglichenen Damendoppel mit Bärbel Schmatelka und Gerry Hildebrandt gingen die Punkte mit 6:4 und 6:4 an die Gegenmannschaft. Ähnlich stand es am Ende des Mixed mit Jasmina Leibert und Valentin Vilara Heipl  6:4 und 6:3 für Pleidelsheim.

Nach einer kurzen Pause ging es mit neuer Energie in die zweite Runde. Im ersten Mixed mit Jasmina und Jürgen sah es zunächst sehr gut aus, der erste Satz wurde aber knapp mit 7:6 verloren. Auch im zweiten Satz konnten unsere Spieler leider nur vier Spiele gewinnen. Das Mixed mit Bärbel und Valentin ging klar mit 6:1 und 6:1 an die Gastgeber. Das dritte Doppel mit Gerry und Norbert kämpfte um wenigstens einen Punkt für Freudental. Der erste Satz wurde mit 6:4 abgegeben, der zweite Satz mit 4:6 gewonnen. Leider ging auch der Match-Tiebreak an Pleidelsheim.

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

23.5.2019 - U10 Kleinfeld - Heimspiel gegen FV/TV Markgröningen

Ein Teil der siegreichen Mannschaft
Ein Teil der siegreichen Mannschaft

Überragender Heimsieg der U10

Ihren ersten Spieltag dieser Saison sollte die Freudentaler Kleinfeldmannschaft eigentlich schon am Montag, den 20.5. haben. Aber wegen Dauerregens musste die Begegnung mit der Spielgemeinschaft FV/TV Markgröningen auf Donnerstag verschoben werden.

Leider waren die beiden eingeplanten Mädchen an diesem Tag verhindert. Aber da immer ein Mädchen mitspielen muss, sprang Mia freundlicherweise ein, obwohl sie erst seit wenigen Wochen Tennis spielt. Wie nicht anders zu erwarten, tat sie sich vor allem mit den Aufschlägen schwer, doch gegen die ebenfalls unerfahrene Gegnerin schaffte sie immerhin ein knappes 3:4.

Die anderen Einzel konnte Freudental klar für sich entscheiden. Tom, der letztes Jahr schon in der U12 mitgespielt hatte,  gewann problemlos mit 9:0. Colin, für den es sein erstes Verbandsspiel war, sogar mit 10:0. 

Auch Patrick, der schon zwei Jahre Erfahrung im Kleinfeld hat, gab nur ein einziges Spiel ab (10:1). Im Doppel spielte er mit Mia zusammen und die Freude der beiden nach ihrem 6:2-Sieg war groß. Colin und Leonard durften sich ebenfalls über ein tolles 9:1 freuen.

 

Da die Freudentaler Mannschaft auch alle vier Staffelspiele für sich entschieden hatte, gewann sie diesen ersten Spieltag mit einem klaren 18:2.

Cordula Fries

Ergebnisseite des WTB

18.5.2019 - Junioren - Auswärts gegen Maulbronner TC

Erstes Spiel der Junioren-Spielgemeinschaft

Die Freudentaler Junioren spielen in dieser Saison in einer Spielgemeinschaft mit dem Tennisclub Cleebronn und dem Tennisclub Bönnigheim. 

Das erste Saisonspiel am 18. Mai war ein Auswärtsspiel in Maulbronn. Dort trafen unsere Jungs auf sehr starke Gegner, so dass die ersten drei Einzel schnell zu Gunsten der Gegenmannschaft entschieden waren. Gute Chancen hatte im 4. Einzel der Spieler aus Bönnigheim. Erst nach einem  spannenden Tiebreak ging auch dieser Punkt an Maulbronn. Der Stand nach den Einzeln war also 0:4. 

Im folgenden Doppel hatten Valentin Schenk und Sven Fierlbeck zunächst die Nase vorn. Trotz toller Spielzüge und guter Laufarbeit konnten unsere Jungs aber leider wieder nicht punkten. Auch das zweite Doppel, gespielt von zwei Spielern aus Bönnigheim, ging an die Gegner. 

Das nächste Spiel der Junioren, bei dem Valentin und Sven erneut zum Einsatz kommen, ist am 29.6.19 um 9.00 Uhr in Cleebronn.

Gerry Hildebrandt

Ergebnisseite des WTB

17.5.2019 - Gem. Knaben/Mädchen - Heimspiel gegen TC Wurmberg/Neubärental

Aufgrund einer Verletzung und eines anderen wichtigen Termins konnte die gemischte Knaben/Mädchenmannschaft  leider nur dezimiert antreten und verlor auch ihr zweites Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer TC Wurmberg/Neubärental mit 1:5.

Carlo Kromer kam direkt von einer Klassenarbeit zum Tennisplatz und spielte deshalb nicht ganz frei im Kopf. Allen Umständen zum Trotz zeigte er eine kämpferisch gute Leistung und bedankte sich nach der 0:6, 1:6-Niederlage fair und sportlich beim Gegner.  

Im 2. Knaben-Einzel stand wieder Luca Feges aus Löchgau auf dem Platz. Wenn er auch im ersten Satz etwas Anlaufschwierigkeiten hatte, zeigten seine Ballsicherheit und enorme Laufbereitschaft dem  Gegenspieler doch schnell seine Grenzen auf. Er erzielte mit seinem ungefährdeten 6:3, 6:1-Sieg den einzigen Punkt für Freudental.

Miriam Fries spielte, da sie diesmal das einzige Mädchen war, auf Rang 1. Sie hielt sehr gut mit und konnte in schönen, langen Ballwechseln den einen oder anderen Punkt im Spiel ergattern, auch wenn sich das im Endergebnis von 1:6 und 0:6 nicht zeigt. Laufkraft und Gegenwehr reichten einfach nicht aus, um die überlegende Gegnerin in Gefahr zu bringen. 

Colin Todt durfte als Ersatz für unser nicht anwesendes Mädchen nur außer Konkurrenz mitmachen. Sein Spiel gegen eine ebenbürtige Gegnerin war super anzuschauen und äußerst spannend. Colin zeigte hervorragende Rück- bzw. Konterschläge und verlor den ersten Satz nur knapp im Tiebreak. Leider musste das Spiel wegen des einsetzenden Regens abgebrochen werden. Aber danke, Colin, für den kurzfristigen Einsatz und deine sportlichen Bereitschaft trotz deiner vielen Termine.

Norbert Schulze

 

Ergebnisseite des WTB

13.5.2019 - U10 Kleinfeld - Freundschaftsspieltag mit TC Löchgau

Am Montag, den 13 .Mai, trafen sich auf der Anlage des TC Freudental sechs Kinder aus Löchgau, fünf Freudentaler und zwei Mädchen aus Kirchheim zu einem Freundschaftsspieltag, um einmal ganz ungezwungen Tennis zu spielen und sich auf die anstehenden Verbandsspiele vorzubereiten. 

Zugleich war es für die beiden Kirchheimer, die unsere U10-Mannschaft dieses Jahr unterstützen werden, eine gute Gelegenheit, ihre zukünftigen Mannschaftskameraden kennenzulernen.

Die Kinder zwischen sieben und zehn Jahren traten in vier Staffelspielen gegeneinander an und durften sich danach in sechs Einzeln und drei Doppeln messen. Hier bestand nur das Problem, gleich starke Gegner zu finden, da manche Kinder schon jahrelang Tennis spielen und andere erst ein paar Schnupperstunden hatten. Aber auch wenn nicht jede Begegnung ausgeglichen war, so hatten doch alle Spieler großen Spaß und haben an diesem Tag wichtige Erfahrungen gesammelt.

 

Einen herzlichen Dank an alle Betreuer und Eltern, die mit ihrem Einsatz und ihrer Unterstützung diesen Tag ermöglicht haben.

10.5.2019 - Gem. Knaben/Mädchen - Heimspiel gegen TC Enzberg

v.l.n.r.: Carlo Kromer, Luca Feges, Betreuerin Gerry Hildebrandt, Emma Schmid, Miriam Fries
v.l.n.r.: Carlo Kromer, Luca Feges, Betreuerin Gerry Hildebrandt, Emma Schmid, Miriam Fries

Beim ersten Heimspiel dieser Saison war am 10. Mai die Gemischte Knaben-/Mädchen-Mannschaft vom TC Enzberg in Freudental zu Gast.

Im 1. Knaben-Einzel stand wieder Carlo Kromer auf dem Platz. Er stemmte sich vergeblich gegen die drohende Niederlage, aber Einsatz und Laufbereitschaft reichten nicht. Auch die Anwesenheit und Unterstützung seiner Tennis-Eltern brachte ihm nicht die notwendige Sicherheit. Ergebnis: 0:6 und 2:6. 

Dagegen konnte unser Fußballer Luca Feges aus Löchgau Dank seiner Ballsicherheit und Schnelligkeit sein Match ungefährdet mit 6:3 und 6:1 gewinnen. 

Unser jüngste Spielerin, Miriam Fries, kämpfte sich ohne große Nervosität durch den ersten Satz. Dieser ging mit 6:1 klar an Miriam. Im zweiten Satz drehte sich das Spiel komplett und sie musste trotz guter Laufarbeit diesen Satz mit 2:6 abgeben. Ihr fehlten doch noch die Routine und eine gewisse Kaltschnäuzigkeit, um den „Sack“ zum Sieg zuzumachen. So ging es dann in den spannenden und knappen Match-Tiebreak, wo sie leider mit 9:11 den Kürzeren zog. Trotzdem Respekt, weiter so!

Im 2. Mädel-Einzel spielte Emma Schmid gegen eine ebenbürtige Gegnerin. Die einzelnen Spiele waren knapp und spannend. Letztendlich behielt die Gegnerin mit 4:6 und 3:6 die Oberhand. Aber nicht entmutigen lassen trotz Niederlagen, Emma, du bist auf einem guten Weg!

Obwohl wir nach den Einzeln 1:3 hinten lagen, hatten wir noch die Chance mit zwei gewonnenen Doppeln den Ausgleich zu schaffen. Deshalb stellten wir zwei gemischte Doppel auf.

Das Doppel Carlo/Miriam zeigte eine überzeugende Leistung und verlor nur knapp den ersten Satz mit 4:6, obgleich sie noch nie zusammen gespielt hatten. Im zweiten Satz unterliefen ihnen dann doch zu viele Fehler und es stand schnell 2:6.

Das zweite, auch neu zusammengestellte Doppel Luca/Emma hatte im ersten Satz noch etwas Abstimmungsprobleme und gab ihn knapp im Tiebreak mit 6:7 ab. Im zweiten Satz lief es viel besser und dieser wurde durch Einsatzwillen und besserer Abstimmung schnell und deutlich mit 6:1 gewinnen. Somit war der Bann gebrochen und den anschließenden Match-Tiebreak konnte Freudental mit 10:7 für sich entscheiden. 

Somit hat es leider nicht zum Unentschieden gereicht und stand am Ende 4:2 für den TC Enzberg.

Einen herzlichen Dank an die kleine Schar von Zuschauern und vor allem an unsere „Kochfee“ Gerry.

 

Norbert Schulze

Ergebnisseite des WTB

3.5.2019 - Gem. Knaben/Mädchen - Auswärts gegen Maulbronner TC

v.l.n.r. Carlo Kromer, Emma Schmid, Helen Scheer, Collin Todt
v.l.n.r. Carlo Kromer, Emma Schmid, Helen Scheer, Collin Todt

U14-Auswärtsniederlage gegen Maulbronner TC

Mit ihrem Betreuer Norbert Schulze und zwei Müttern fuhren vier Spieler der gemischten Knaben-/Mädchenmannschaft am vergangenen Freitag zum ersten Spiel der Saison nach Maulbronn. Dort mussten sie sich „warm anziehen“, nicht nur wegen der niedrigen Temperatur, sondern auch wegen der starken Gegner.

Auf Platz 1 unterlag Carlo Kromer im 1. Knaben-Einzel deutlich mit 0:6 und 2:6 der starken Nr.1 von TCM, wobei das Ergebnis nicht die teilweise doch sehr knappen Punktspiele widerspiegelt. Carlo zeigte Einsatz und Laufbereitschaft, aber es fehlten ihm die Sicherheit, das Training auf Sand (dieses Jahr konnte wegen Regen noch kein Außentraining stattfinden) und auch das nötige Glück für die entscheidenden Punkte.

Im 2. Knaben-Einzel stand Collin Todt aus Löchgau auf dem Platz. Sein dominantes, sicheres und laufstarkes Spiel reichte allemal für einen ungefährdeten Sieg. Keine Stunde dauerte es und der Gegner wurde mit 6:0, 6:0 regelrecht „überrollt“.

Helen Scheer musste sich den ersten Satz schwer erkämpfen, erst ein Satz-Tiebreak von 7:3 brachte die Entscheidung (7:6). Trotz einer Verletzung spielte Helen weiter und konnte sich sogar deutlich steigern. Sie ließ die Gegnerin laufen und spielte gute, lange Bälle an die Grundlinie, so dass sie den zweiten Satz deutlich mit 6:1 gewann.

Im 2. Mädel-Einzel spielte Emma Schmid gegen eine starke und ältere Maulbronnerin. Die konzentrierte und sicherere Spielweise der Gegnerin führte zu einem schnellen Verlust des ersten Satzes. Nach Coaching und einigen guten Tipps schaffte Emma dann immerhin drei Spielgewinne im zweiten Satz. Endergebnis: 1:6, 3:6.

Wegen Helens Verletzung konnten die beiden Mädchen leider kein Doppel mehr spielen, so dass dieses mit 6:0, 6:0 an den Gegner ging. Das Knabendoppel Carlo/Collin zeigte gegen die deutlich schwächeren Gegner eine überzeugende Leistung und musste nur im ersten Satz etwas kämpfen. Dort ging es in den einzelnen Spielen immer hin und her mit dem Spielstand, so dass das längste Spiel fast zehn Minuten dauerte. Endergebnis 7:5, 6:3. Leider humpelte Collin zum Schluss mit einer Fußverletzung vom Platz.

So stand es am Ende des Tages unentschieden nach Matches (3:3) und Sätzen (4:4). Da Maulbronn durch das abgegebene Match deutlich mehr Spiele gewonnen hatte (51:44), mussten die Freudentaler trotz ihrer guten Leistung mit einer knappen Niederlage nach Hause fahren. Doch vorher durften sie sich noch vorm warmen Kachelofen mit Hamburgern stärken. 

Norbert Schulze

Ergebnisseite des WTB